27.05.2020 12:05 |

Neuer Job

Ex-Bullen-Coach Letsch wechselt in die Niederlande

Jetzt ist es amtlich: Der Wahl-Salzburger Thomas Letsch unterzeichnete einen Vertrag beim niederländischen Erstligisten Vitesse Arnheim.

„Die Gespräche mit dem Klub waren sehr angenehm. Außerdem weiß ich, dass der Spielstil, so wie ich ihn mir vorstelle, gut zum Spielstil von Vitesse passt“, so Letsch über seine neue Aufgabe. Der 51-Jährige unterschrieb einen Zweijahresvertrag.

„Ich sehe dies als große Herausforderung und möchte die Spieler entwickeln. Hoffentlich können wir mit unserer Arbeitsweise für eine Überraschung sorgen“, so der Ex-Veilchen-Trainer. Der Klub beendete die vergangene Saison, die ja abgebrochen wurde, auf dem siebenten Rang. Zuletzt wurde die Mannschaft von Edward Sturing trainiert.

Letsch war seit seinem Aus bei der Austria vereinslos. Zuvor war er unter anderem schon bei Erzgebirge Aue, beim FC Lieferung und interimistisch bei Red Bull Salzburg tätig.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 12. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.