23.05.2020 11:02 |

Nur noch 3 Infizierte

Jugendarbeitslosigkeit durch Corona ein Problem

Aktuell gibt es heute, Samstag, in Kärnten nur noch drei bestätigte Coronainfizierte - trotzdem mahnt der Landeshauptmann zu Vorsicht und Vernunft. 
Die coronabedingte Arbeitslosigkeit bei Jugendlichen wird zum Problem - das Land will konkrete Maßnahmen umsetzen. 

Aktuelle Zahlen
Seit heute, Samstag, gibt es nur mehr drei aktuelle Coronainfizierte - davon ist niemand in Krankenhausbetreuung - und 395 Genesene. Es ist der 18. Tag hintereinander, an dem die Gesamtzahl der bestätigten Fälle bei 411 liegt. 
Bislang wurden insgesamt 15.144 Proben durchgeführt.

LH Peter Kaiser und LHStv. Beate Prettner appellieren nun, trotz der erfreulichen Zahlen weiterhin vorsichtig zu sein und verantwortungsvoll zu bleiben. 

Jugendarbeitslosigkeit
Ein großes Problem stellt die - coronabedingte - hohe Arbeitslosigkeit von Jugendlichen dar.  „Die Schaffung von Perspektiven und Ausbildungsplätzen für junge Menschen ist dringend erforderlich. Der Bund muss seiner Aufgabe nachkommen und Mittel für eine aktive Arbeitsmarktpolitik bereitstellen. Das Land Kärnten ist bereit, seinen Betrag zu leisten. Arbeitsplätze sicher, Arbeitsplätze schaffen und Arbeitssuchende unterstützen - das muss derzeit die große Stoßrichtung in der Arbeitsmarktpolitik sein“, betont Arbeitsmarktreferentin LHStv. Gaby Schaunig am Samstag. 

Besonders bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen ist die Erwebslosigkeit durch Corona in besorgniserregendem Ausmaß angestiegen. Im April musste in Kärnten ein Plus von 101,8 Prozent verzeichnet werden. 

Zitat Icon

Wir müssen alles daransetzen, für jeden jungen Menschen im Herbst einen Ausbildungs-, Arbeits- oder Maßnahmenplatz bereit zu stellen. Wir dürfen keine Generation verlieren.

Arbeitsmarktreferentin LHStv. Gaby Schaunig

Geplante Maßnahmen
In Überbetrieblichen Ausbildungsstätten sollen die Plätze ausgebaut, und in bestimmten Branchen - beispielsweise Gastronomie und Hotellerie - soll der zu erwartende Lehrstellenmangel bestmöglich ausgeglichen werden. 

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 26. Mai 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.