13.05.2020 18:14 |

„Gute Zusammenarbeit“

Minister besuchten Einsatzkräfte in Nickelsdorf

Verteidigungsministerin Klaudia Tanner und Innenminister Karl Nehammer (beide ÖVP) haben am Mittwoch Polizisten und Soldaten im sicherheitspolizeilichen Assistenzeinsatz in Nickelsdorf im Burgenland besucht. Beide hoben dabei die gute Zusammenarbeit der Einsatzkräfte hervor. Nickelsdorf sei mit rund 5000 Kraftfahrzeugen pro Tag der meistbefahrene Grenzübergang im Burgenland.

Die Kräfte von Polizei und Bundesheer erledigen die Grenzkontrollen auf Straße und Schiene inklusive der gesundheitsbehördlich vorgesehenen Maßnahmen. Das Bundesheer unterstützt die Polizei seit 2015 an Österreichs Grenzen im Rahmen eines sicherheitspolizeilichen Assistenzeinsatzes, der von der Bundesregierung am 4. März 2020 bis auf Weiteres verlängert wurde.

Unter den rund 550 Soldaten, die an der burgenländischen Grenze Dienst versehen, sind auch 170 Angehörige der Miliz, welche die Aufschub-Präsenzdiener ablösten.

SPÖ über „Inkognito-Besuch“ verwundert
Verwundert über den Pressetermin zeigte sich die SPÖ Burgenland, die von einem „Inkognito-Besuch“ der Ressortchefs sprach. „Es ist äußerst merkwürdig, wenn zwei Minister in ein Bundesland kommen, ohne den zuständigen Landeshauptmann in irgendeiner Form zu kontaktieren“, stellte SPÖ-Landesgeschäftsführer Roland Fürst in einer Aussendung fest. Aus dem Ministerium verlautete jedoch, Landeschef Hans Peter Doskozil (SPÖ) sei über den „voraussichtlichen Besuch“ in Kenntnis gesetzt worden. Dies bestätigte auch die Landespolizeidirektion Burgenland. Die Benachrichtigung sei am Montag erfolgt. 

„Das mag schon sein, aber darum geht es uns gar nicht“, stellte dazu Fürst fest. „Es geht darum, wenn Minister in ein Bundesland reisen, dass sich das Ministerbüro beim Landeshauptmann-Büro anmeldet und man ein Commitment findet, ob man den Termin gemeinsam macht“, wie dies auch unter Doskozil als Verteidigungsminister gehandhabt worden sei, so Fürst. Der SPÖ-Politiker ortete in der Vorgangsweise beim Nickelsdorf-Termin „eine Verletzung von gut eingeführten Commitments“.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 19. April 2021
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
6° / 11°
leichter Regen
6° / 10°
Regen
6° / 10°
leichter Regen
7° / 12°
leichter Regen
6° / 10°
Regen