12.05.2020 05:30 |

Stadt legte Höhe fest:

1400 Euro brutto Pension für Schaden

Die Stadt Salzburg legte jetzt die Höhe der Pension für Ex-Bürgermeister Heinz Schaden fest. Die Chance auf eine hohe Politiker-Pension war mit seiner Verurteilung im Finanzskandal dahin. 

Hinter verschlossenen Türen wurde am Montag verhandelt und schließlich der Betrag fixiert: Die Bezüge von gerade einmal 1400 Euro brutto wurden auf Grundlage eines neuen Landes-Gesetzes beschlossen.

Eine ASVG-Pension bekommt der frühere Langzeit-Bürgermeister, der derzeit per Fußfessel überwacht wird, bereits. Insgesamt liegen seine monatlichen Bezüge dann bei 2600 Euro. 

Schaden wollte sich zu dem Beschluss nicht äußern. Ob er gerichtlich dagegen vorgehen wird, ist noch offen. 

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 06. Juni 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.