07.05.2020 18:42 |

Keine Freistellung

Lehrer in Risikogruppe müssen online unterrichten

Lehrer ab 60 sind derzeit vom Unterricht in der Schule befreit - das betrifft aber nur den Unterricht vor Ort, wie Bildungsminister Heinz Faßmann (ÖVP) am Donnerstag betonte. Man habe eine Fürsorgepflicht und müsse die Lehrer schützen - zwölf Prozent fallen in diese Gruppe. SPÖ und NEOS orten eine Zwei-Klassen-Gesellschaft.

SPÖ und NEOS haben am Donnerstag gegen die Regelung mobil gemacht, dass sich Lehrer ab 60 auch dann vom Unterricht freistellen lassen können, wenn sie nicht in eine Risikogruppe fallen. Das Bildungsministerium verteidigt diese Option dagegen: Man habe eine Fürsorgepflicht und müsse die Gesundheit der Lehrer schützen, zudem gelte die Befreiung nur für Präsenzunterricht.

Risikogruppen im digitalen Unterricht einsetzen
An den Schulen gebe es nun einmal die Herausforderung, dass die Lehrer durch den Aufenthalt mit zehn bis 15 Schülern in einem Raum einem besonderen Risiko ausgesetzt seien. Pädagogen aus dieser Altersgruppe, die sich nicht als gefährdet empfinden, könnten freilich trotzdem unterrichten, betont die zuständige Sektionschefin Margareta Scheuringer. Betroffene Personen über 60, die sich aus Sorge um ihre Gesundheit vom Arbeiten im Schulhaus freistellen lassen wollen, können außerdem weiterhin im digitalen Unterricht oder etwa in der Schulentwicklung eingesetzt werden. Laut Statistik Austria waren 2018/19 zwölf Prozent der Lehrer 60 Jahre oder älter.

Opposition warnt vor Zwei-Klassen-Gesellschaft
Die SPÖ hat in Bezug auf die Regelung für Lehrer vor einer Zwei-Klassen-Gesellschaft gewarnt. Immerhin müssten andere Arbeitnehmer über 60, die nicht in die vom Gesundheitsministerium definierten Risikogruppen fallen, sehr wohl arbeiten. NEOS-Bildungssprecherin Martina Künsberg Sarre warnt wiederum vor den Auswirkungen auf die Unterrichtsorganisation: „Nach zwei Monaten Home-Schooling brauchen die Schüler einen soliden Unterricht und keine Welle an Supplierungen und Notlösungen.“

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 29. Oktober 2020
Wetter Symbol