06.05.2020 17:10 |

Schuldspruch bleibt

Arzt quälte Kinder: Strafe könnte sich noch ändern

Nach dem Prozess gegen den oststeirischen Arzt Eduard L. im Juli 2019 wegen des Quälens seiner Kinder ist das Urteil - vier Monate auf Bewährung und 1920 Euro Geldstrafe - nach wie vor nicht rechtskräftig. Die Staatsanwaltschaft hat gegen die Strafhöhe berufen. Der Schuldspruch selbst dürfte aber halten.

Der Angeklagte hat bereits auf sämtliche Rechtsmittel verzichtet und ist mit dem Urteil einverstanden. 

Der Prozess, der im vergangenen Sommer bereits zum zweiten Mal stattfand, hatte für großes Interesse gesorgt. In der ersten Verhandlung war er freigesprochen worden, dann wurde er zu einer unbedingten Geld- und einer bedingten Hafststrafe verurteilt.

 Steirerkrone
Steirerkrone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 05. Juni 2020
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
14° / 19°
Regen
14° / 20°
Regen
15° / 20°
Regen
15° / 19°
Regen
10° / 17°
starker Regen

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.