06.05.2020 22:00 |

Multi-Room-Audio

Sonos lanciert neue Soundbar und frischt Boxen auf

Der US-amerikanische Spezialist für Netzwerklautsprecher Sonos hat am Mittwoch eine vernetzte Soundbar für das Heimkino angekündigt und frischt sein Lautsprecher- und Subwoofer-Lineup auf. Die Lautsprecherleiste Sonos Arc und die übrigen Ankündigungen sollen schon Anfang Juni nach Österreich kommen.

Mit einem Preis von rund 900 Euro ist die neue WLAN-Soundbar Sonos Arc kein Schnäppchen. Dafür soll die am 10. Juni in Österreich erscheinende Lautsprecherleiste aber auch reichlich Kraft haben, die sie aus insgesamt elf Treibern - acht Tieftöner und drei Hochtöner - mit Digitalverstärker schöpft. Vier Fernfeld-Mikros sollen bei der Nutzung mit Sprachassistenten von Apple, Google und Amazon hilfreich sein. Vernetzt wird die Soundbar via WLAN oder Ethernet. Bluetooth gibt es nicht.

Steuerung per Handy-App, Sprache oder Fernbedienung
Gesteuert wird die Soundbar über die Hersteller-App, mit der sie sich im Verbund mit anderen Sonos-Lautsprechern auch in Surround-Systeme eingliedern lässt. Dank Infrarot-Empfänger klappt die Steuerung per TV-Fernbedienung, direkt an der Soundbar gibt es Touch-Bedienung. Die Sonos Arc unterstützt mit nach oben abstrahlenden Treibern Dolby Atmos. Die Verbindung zum TV wird via HDMI (eARC oder ARC) eingerichtet. Eine Begleit-App soll helfen, den Sound optimal an die Akustik im eigenen Wohnzimmer anzupassen. Eine optionale Halterung um 80 Euro ermöglicht die Wandmontage.

Lautsprecher und Subwoofer überarbeitet
Neben der neuen Soundbar gibt es von Sonos noch etwas Produktpflege. So kündigten die Kalifornier eine überarbeitete dritte Generation des WLAN-Lautsprechers Play:5 an, die nun auf den Namen Five hört und etwas leistungsfähiger als der Vorgänger sein soll. Auch den hauseigenen WLAN-Subwoofer Sonos Sub hat man aktualisiert.

App-Update am 8. Juni geplant
Die Neuheiten - alle in Schwarz oder Weiß verfügbar - kommen am 10. Juni nach Österreich. Der Sonos Five soll 580, der Subwoofer 800 Euro kosten. Schon kurz vor dem Marktstart der neuen Sonos-Speaker will man am 8. Juni ein Software-Update für die hauseigene App veröffentlichen, die unter anderem die für die Soundbar nötige Dolby-Atmos-Unterstützung, ein überarbeitetes Interface und mehr Sicherheit mit sich bringen soll.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 26. Mai 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.