Kaufberatung: Finden Sie mit uns das beste Produkt in unserem Soundbar Vergleich 2021

Ein kurzer Überblick
  • Eine Soundbar soll den Klang beim Fernsehen verbessern. Dementsprechend ist die Klangqualität auch das wichtigste Kriterium. Hier gibt es große Unterschiede abhängig von der Ausstattung der Soundbar.
  • Einige Soundbars kommen solo, andere haben einen externen Subwoofer im Lieferumfang bzw. ist dieser zusätzlich erhältlich. Die Bassbox sorgt für die Wiedergabe der tiefen Töne und damit ein noch breiteres Klangspektrum.
  • Einige Soundbars sind mit Bluetooth für kabellose Verbindungen ausgestattet. Ebenfalls wichtig ist die Auswahl an Tonformaten, die wiedergegeben können. Einige Soundbars unterstützen das neue Dolby Atmos.

Soundbar-Test
Nicht jeder hat Platz für ein kleines Heimkino mit zig Lautsprechern für echten Surround-Sound. Wenn Sie dennoch einen besseren Klang wünschen, als die meisten Fernseher von sich geben, ist eine Soundbar die ideale Lösung.
Die Soundriegel sorgen für mehr akustischen Genuss beim Fernsehen, können aber auch zum Hören von Musik genutzt werden.

Doch wie finden Sie das passende Produkt? Maßgebliche Kriterien sind neben der Klangqualität das Vorhandensein eines Subwoofers, die Anschlüsse sowie die Abmessungen. Auf diese und viele weitere Punkte gehen wir in der Kaufberatung auf krone.at genauer ein.

1. Suchen Sie eine Soundbar für den Fernseher oder eine Soundbar für den PC?

Die meisten Nutzer verwenden eine Soundbar für den Fernseher. Hier ist die Auswahl auch deutlich größer. Gängig sind Soundbars mit Subwoofer, die für zusätzlichen Bass sorgen. Dass ist gerade für Actionfilme, aber auch für Musiksendungen und Co eine Bereicherung, da die Wiedergabe mehr Bass erhält.

Alternativ bieten einige Hersteller auch deutlich kompaktere Soundbars für PCs an. Diese sind kleiner, in der Regel viel günstiger und auch deutlich schlechter ausgestattet. Sie sind nicht Teil des Soundbar-Vergleichs auf krone.at.

Allerdings können Sie, die entsprechenden Anschlüsse und ausreichend Platz auf dem Schreibtisch vorausgesetzt, auch eine TV-Soundbar für den Computer verwenden. Dann erhalten Sie ebenfalls besten Klang bei Computerspielen oder beim Musikhören neben der Arbeit. Eine Soundbar für Computer ist hingegen am Fernseher wenig empfehlenswert.

2. Möchten Sie die Extra-Portion Bass?

Wer eine Soundbar an einen TV anschließt, möchte einen besseren Klang beim Fernsehen. Denn gerade bei der Wiedergabe der tiefen Töne fehlt es den TV-Lautsprechern oft an „Wumms“. Eine Soundbar kann genau dieses Problem lösen – vor allem bei einer Soundbar mit externem Subwoofer.

Kategorie Eigenschaften
Soundbar mit Subwoofer Inklusive Subwoofer für mehr Tiefgang, der entweder kabellos oder per Kabel verbunden wird.
Soundbar ohne Subwoofer Nur die Soundleiste, die teilweise mit zusätzlichen Tieftönern für mehr Tiefgang ausgestattet ist.

Die Vor- und Nachteile einer Soundbar mit Subwoofer:

    Vorteile
  • mehr Bass
  • besserer Klang
    Nachteile
  • zwei Geräte, also höherer Platzbedarf
  • eventuell Kabelverbindung erforderlich
Soundbar mit Subwoofer

Ein Subwoofer liefert die Extra-Portion Bass.

Bei einigen Soundbars kann der Subwoofer sogar kabellos angeschlossen werden. Hier kommuniziert die Bassbox in der Regel via Bluetooth mit der Soundbar. In diesem Fall ersparen Sie sich das Verlegen eines Kabels, das bei den kabelgebundenen Geräten dabei ist.

Gerade wenn der Subwoofer weiter weg von der Soundbar stehen soll, kann ein kabelloses Modell ein großer Vorteil sein.

Einige Soundbars werden zwar ohne Subwoofer ausgeliefert. Allerdings lässt sich dennoch einer verbinden. In diesem Fall können Sie auf Wunsch einen Subwoofer nachrüsten und dann an die Soundbar anschließen – ob nun mit oder ohne Kabel.

So müssen Sie den Subwoofer nicht gleich mitkaufen, sondern können erst einmal schauen, ob Ihnen der Klang der Soundbar ohne zusätzliche Bassbox ausreicht.

3. Welche Kriterien sind bei Online-Tests von Soundbars sowie Ihrer Kaufentscheidung wichtig?

Auf welche Kriterien es nicht nur bei Tests von Soundbars im Internet, sondern auch bei Ihrer Produktwahl ankommen sollte, schildern wir in den nachfolgenden Zeilen.

3.1. Die Klangqualität steht ganz vorne

Curved-Soundbar

Einige Soundbars sind nicht gerade, sondern gebogen. Curved-Soundbars sollen so für einen noch besseren Raumklang sorgen. Allerdings sind sie meist auch teurer in der Anschaffung.

Das Ziel einer Soundbar ist die Verbesserung der Soundwiedergabe beim Fernsehen. Dementsprechend ist auch die Klangqualität das maßgebliche Kaufkriterium. Was bringt Ihnen die laut Hersteller beste Soundbar, wenn diese am Ende nicht gut klingt.

Entscheidend hierfür ist vor allem die Ausstattung mit Lautsprechern im Gehäuse und wie gut diese den Klang im Raum verteilen. Mindestens vorhanden sein sollten Mittel- und Hochtöner. Bei Modellen ohne Subwoofer sollte auch ein Tieftöner verbaut sein – erst recht, wenn Sie eine Soundbar für Musik und TV suchen.

Einige Soundbars bieten mit Dolby Atmos und Co für virtuellen Raumklang. Andere können neben einem Subwoofer auch mit Satelliten-Lautsprechern versehen werden. Diese sorgen dann nicht mehr für virtuellen bzw. simulierten Raumklang, sondern für echten Surround-Sound wie mit einem AV-Receiver.

3.2. Ein HDMI-Anschluss ist empfehlenswert

Kommen wir zu den Anschlüssen. HDMI ist bei Soundbars heute mehr oder weniger Standard, aber noch nicht bei allen Modellen angekommen. Dank ARC bzw. eARC ist der Anschluss an den Fernseher sehr einfach und mit nur einem HDMI-Kabel möglich. Alternativ bzw. zusätzlich bieten viele Modelle einen optisch digitalen Audioeingang sowie analoge Klinken-Anschlüsse.

Hinweis: Entscheidend ist, welche Anschlüsse Ihr Fernseher hat. Da die meisten modernen TVs mit HDMI ausgestattet sind, ist eine Verkabelung hierüber empfehlenswert.

Praktisch ist zudem ein USB-Port. An diesen können Sie ein Speichermedium anschließen und dann z. B. darauf gespeicherte Musik wiedergeben. Noch einfacher geht dies via Bluetooth. Dann können Sie bei dieser Art Ihre Soundbar auch mit Ihrem Smartphone oder einem anderen Zuspieler verbinden und via Streaming Musik abspielen.

Alternativ kann auch ein Kopfhörer darüber verbunden werden, wenn der Fernseher aufgrund von schlafenden Kindern im Haus oder aus anderen Gründen sonst zu laut wäre. Zudem können einige Soundbars auch Internetradio abspielen.

Tipp: Einige Soundbars haben eine eigene Fernbedienung. Über die HDMI-Funktion CEC können Sie die Lautstärke aber auch über die TV-Fernbedienung regeln.

3.3. Das Platzangebot entscheidet über die maximale Größe

Soundbar Fernseher

Die Lautsprecher-Bestückung ist maßgeblich für den Klang.

Häufig liegt eine Soundbar vor dem Fernseher auf einem Schrank oder Fernsehtisch. Meist wird sie dann, teils auch aus Platzgründen, zwischen die Füße des TV-Gerätes gelegt. Hier ist dann der Abstand der beiden Standfüße entscheidend für die maximal mögliche Breite der Soundbar.

Aber auch ohne diese räumliche Begrenzung sind die Maße in cm entscheidend, damit der Lautsprecher auf oder in das entsprechende Möbelstück passt. Einige Modelle sind bis zu 1 m oder mehr breit. Kleinere Soundbars messen um die 50 bis 70 cm.

Weniger relevant sollte bei den meisten Möbelstücken hingegen das Gewicht in kg der Soundbar sein. Zwar bringen größere Modelle um die 3 kg oder mehr auf die Waage. Das sollte aber meist kein Problem sein. Wo es hingegen eine Rolle spielen kann, ist bei der Wandmontage. Um diesen Punkt kümmern wir uns im nächsten Abschnitt.

3.4. Viele Soundbars lassen sich auch an die Wand hängen

Häufig hängen Fernseher an einer Wand, statt auf einem Schrank bzw. TV-Board zu stehen. Da macht es Sinn, auch die Soundbar an der Wand zu montieren. Zum Glück ermöglichen viele Modelle die Wandmontage. Teilweise sind spezielle Halterungen für die Soundbar erforderlich, die der Hersteller entweder beilegt oder separat verkauft.

Da die meisten Soundbars leider nicht kabellos sind, ist aber zumindest ein Kabel von der Soundbar zum Fernseher sowie das Stromkabel sichtbar, wenn Sie dieses nicht Unterputz in der Wand verschwinden lassen. Ausnahme ist, wenn Sie sich für eine Soundbar mit Bluetooth entscheiden. Dann können Sie die Soundbar eventuell auch kabellos mit einem entsprechenden Fernseher verbinden.

3.5. Das Design ist gerade im Wohnzimmer wichtig

Suchen Sie eine Soundbar für den Fernseher in Ihrem Wohnzimmer, spielt das Design ebenfalls eine wichtige Rolle. Aber auch in anderen Räumen möchten Sie vermutlich keine hässliche Soundleiste aufstellen. Allerdings ist Geschmack bekanntlich subjektiv, sodass dies nicht objektiv beurteilt werden kann.

Hinweis: Was sich hingegen objektiv feststellen lässt, ist die Verarbeitung. Die sollte hochwertig sein, damit auch bei höherer Lautstärke nichts klappert oder scheppert. Dies gilt unabhängig von der Preisklasse, denn auch eine Soundbar bis 200 Euro sollte gut verarbeitet sein.

4. Soundbar-FAQ: Sind noch nicht alle Fragen geklärt?

Soundbar Halterung

Viele Soundbars lassen sich an die Wand hängen.

Sollten noch nicht alle Ihre Fragen in unserer Kaufberatung zum großen Soundbar-Vergleich 2021 auf krone.at geklärt sein, stehen die Chancen gut, dass Sie in den folgenden Zeilen fündig werden.

4.1. Wie verbinde ich die Soundbar mit dem TV?

Dies hängt von den verfügbaren Anschlüssen an Ihrem Fernseher sowie der Soundbar ab. Meist kommt HDMI zum Einsatz, um eine Soundbar an Fernseher anzuschließen.

Aber auch eine Verbindung per optischem bzw. koaxialem Digital-Audiokabel oder per Klinke ist unter Umständen möglich.

4.2. Wie viel Watt sollte eine Soundbar haben?

Diese Frage lässt sich pauschal nicht beantworten. Entscheidende Faktoren sind unter anderem die Raumgröße sowie die Frage, ob Sie bei Musik oder Actionfilmen gerne den Sound auch mal etwas lauter aufdrehen. In der Regel reicht eine Ausgangsleistung von 100 Watt vollkommen aus. Allerdings machen leider auch nicht alle Hersteller Angaben zur Leistung ihrer Soundbars.

4.3. Gibt es einen Test von Soundbars von der Stiftung Warentest?

Die Stiftung Warentest hat neben verschiedenen Lautsprecher-Tests auch schon spezielle Soundbar-Tests von mehr als 50 verschiedenen Modellen durchgeführt. Unterteilt sind die Ergebnisse in die Typen Soundbars mit und ohne separaten Subwoofer. Welche Modelle aktuell Soundbar-Testsieger bei Stiftung Warentest sind, erfahren Sie auf der Webseite des Testinstituts.

4.4. Welche Marken bieten Soundbars an?

Soundbars gibt es von vielen verschiedenen Herstellern. Zu den bekanntesten Marken zählen:

  • B&O
  • Bose
  • JBL
  • Heos (Denon)
  • Samsung
  • Sonos
  • Sony
  • uvm.

4.5. Wie teuer ist eine Soundbar?

Der Preis hängt stark von der Qualität, teilweise aber auch von der Marke ab. Es gibt durchaus ein reichhaltiges Angebot an Soundbars bis 200 Euro. Somit können Sie eine Soundbar günstig kaufen.

Manchmal sind sie sogar bei Discountern wie Aldi und Lidl im Angebot. Es ist aber auch problemlos möglich, 500 Euro und mehr auszugeben. Entscheidend ist, wie viel Budget Sie zur Verfügung haben, um eine Soundbar zu kaufen, und was Ihre Ansprüche sind.

Bildnachweise: Shutterstock.com/Mile Atanasov, Shutterstock.com/Mile Atanasov, Shutterstock.com/BobrinSKY, Shutterstock.com/Vectorpocket, Amazon.com/Sonos (chronologisch bzw. nach der Reihenfolge der im Kaufratgeber verwendeten Bilder sortiert)