21.04.2020 15:58 |

Aber nur in Begleitung

Kinder dürfen in Spanien ab Montag aus dem Haus

Erleichterung für Kinder in Spanien: Erstmals seit mehr als sechs Wochen dürfen alle bis zum Alter von 14 Jahren in der Corona-Krise ab Montag wieder das Haus verlassen. Allerdings sollen sie dort nicht das tun, was Kinder am liebsten möchten: mit Freunden spielen, Fahrradfahren, Rollschuhlaufen oder auf Spielplätzen herumturnen.

Die Gefahr einer Ausbreitung des Coronavirus durch Kinder sei zu groß, sagte Regierungssprecherin Maria Jesus Montero am Dienstag nach einer Kabinettssitzung unter Leitung von Regierungschef Pedro Sanchez. Die Zustimmung des Parlaments zu dieser leichten Abschwächung der strengen Kontaktsperren galt als sicher.

Spazierengehen bleibt allen verboten
Es sei vorgesehen, dass die Kinder ihre Eltern oder die Erwachsenen, mit denen sie zusammenleben, nur bei den Gängen außer Haus begleiten dürfen, die Erwachsenen bisher schon erlaubt waren: um Lebensmittel oder Medikamente einzukaufen oder zur Bank zu gehen, sagte Montero. Dies sei auch Jugendlichen ab 14 Jahren - aber ohne Begleitung - erlaubt. Spazierengehen bleibt allen verboten.

Es werde zudem dringend geraten, Mund- und Nasenmasken zu tragen. Allerdings fehlen kleinere Größen für Kinder. Großeltern dürfen ihre Enkel nicht begleiten, weil sie durch das Virus Sars-CoV-2 besonders gefährdet sind. Sport außerhalb der eigenen vier Wände ist weder Kindern noch Erwachsenen erlaubt, die Schulen bleiben geschlossen.

Bisher 20.000 Corona-Tot ein Spanien
Rufe nach eine Lockerung der schon seit gut fünf Wochen geltenden Ausgangssperre waren zuletzt immer lauter geworden - vor allem mit Blick auf Kinder. Nur in Italien herrschen ähnlich rigorose Regeln. Im besonders schwer von der Corona-Pandemie betroffenen Spanien sind bisher mehr als 20.000 Menschen im Zusammenhang mit dem Virus gestorben, bei mehr als 200.000 Menschen wurde das Virus nachgewiesen. Die Zahlen der Neuinfektionen und der Toten sind aber seit Tagen vergleichsweise niedrig und stabil.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).