15.04.2020 05:00 |

Austrocknung droht

Durchfall bei Kindern immer ernst nehmen!

Bei jungen Menschen, vor allem kleinen Kindern, darf eine Durchfallerkrankung nicht als Lappalie abgetan werden. Auch jetzt bei schweren Symptomen rasch handeln!

Viele Eltern sind derzeit besonders verunsichert, wenn ihr Kind krank wird. Bauchschmerzen und Durchfall treten häufig auf, vor allem in den ersten drei Lebensjahren, wie das Fachmedium „Coliquio“ vermeldet. Etwa 40 Prozent der Erkrankungen werden durch Rotaviren ausgelöst, weitere 30 Prozent durch andere Viren, (Noro- und Adenoviren). Bei etwa einem Fünftel der Patienten werden bakterielle Erreger nachgewiesen.

Die Erkrankung verläuft in der Regel mild. Dennoch ist sie bei Kindern häufig der Grund für eine Aufnahme ins Spital und birgt immer ein Risiko für eine Austrocknung. Je jünger der Sprössling, desto höher ist die Gefahr. Neben Säuglingen und Kleinkindern unter zwei Jahren sind auch Kinder und Jugendliche mit Darmkrankheiten, Immunschwäche, Diabetes oder Stoffwechseldefekten gefährdet.

Deshalb steht an erster Stelle die Zufuhr von Flüssigkeit und Elektrolyten, eventuell durch eine Lösung aus der Apotheke. Vorsichtig wenig der gewohnten Nahrung geben, keine langen Essenspausen einlegen. Kinderärzte empfehlen zusätzlich den Einsatz bestimmter Probiotika zur Rehydration, wie etwa Lactobacillus GG und die Arznei-Hefe. Fragen Sie bei Ihrem Kinderarzt (telefonisch) nach.

Eva Greil-Schähs, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 25. Mai 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.