12.04.2020 13:15 |

Fußball Regionalliga

FC Pinzgau schickt acht Spieler in die Kurzarbeit

Das Coronavirus trifft nicht nur die großen Fußballvereine finanziell. Auch kleinere Klubs leiden unter extremen wirtschaftlichen Verlusten. Die Salzburger Regionalligateams bezahlen aktuell fast geschlossen keine Aufwandsentschädigungen an ihre Spieler.

Salzburgs heißester Anwärter auf einen zukünftigen dritten Profiklub neben Red Bull Salzburg und Liefering, der FC Pinzgau, hat acht Spieler und eine Person im Sekretariat nun auf Kurzarbeit umgestellt. Vorstandsmitglied Christian Herzog vermisst den Sport: „Wir bekommen Fußball-Entzugserscheinungen. Geisterspiele wären auch okay.“ Hinsichtlich des angestrebten Aufstiegs im kommenden Jahr sei man im Plan. Allerdings müssen die Pinzgauer weitere Handlungen abwarten.

Aber nicht nur die Saalfeldener, sondern auch die anderen Vereine der Regionalliga müssen Einsparungen machen. Aufwandsentschädigungen, die die Spieler bekommen, sind aktuell bei fast allen gestrichen. Nur Grödig und Grünau warten noch auf weitere Entscheidungen der Regierung. Existenzängste hat momentan noch keiner. Viele werden von den jeweiligen Gemeinden unterstützt. Auf die geplanten Förderungen des Staates sind aber trotzdem alle angewiesen, um die Verluste halbwegs kompensieren zu können. Für die Klubs steht fest: Es soll schnellstmöglich wieder Fußball gespielt werden.

Philip Kirchtag
Philip Kirchtag
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 02. Juni 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.