Mi, 18. Juli 2018

Am Zwölferkogel

03.08.2010 09:52

Frau in letzter Sekunde vor Absturz gerettet

Eine 52-jährige Linzerin ist am Sonntag bei einer Bergtour am Zwölferkogel im Bezirk Gmunden ausgerutscht und drohte über eine rund 15 Meter hohe Felswand hinunterzustürzen. Ihr Freund rettete sie in letzter Sekunde.

Die Frau erlitt eine schwere Knieverletzung und musste von der Bergrettung mit einer Trage ins Tal gebracht werden.

Die Linzerin rutschte beim Abstieg vom Berg aus, schlitterte fünf bis sechs Meter den Hang hinunter und steuerte auf einen Abgrund zu. Ihr Begleiter reagierte sofort: Er sprang zwischen seine Freundin und die Geländekante und stoppte so die Rutschpartie der 52-Jährigen. Dann half er ihr zurück auf den Weg.

Weil die Frau sich bei dem Sturz am Knie schwer verletzt hatte, alarmierten die beiden schließlich die Bergrettung. In dem dicht bewaldeten Gebiet war aber eine Hubschrauberbergung nicht möglich und die Helfer mussten die Verletzte mit einer Trage zu Fuß ins Tal bringen. Anschließend wurde die 52-Jährige von ihrem Freund ins Spital gefahren.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Muhr-Nachfolger
Glatzer übernahm Leitung der Austria-Akademie
Fußball National
Auch Hazard & Mbappe?
Courtois soll her! Real geht in die Offensive
Fußball International
Keine Zurückweisungen
Bayern kontrollieren Grenze zu Österreich härter
Österreich
Transfer-Gerüchte
Ex-Frankfurter Alex Meier trainiert mit Admira
Fußball National
„Völliger Quatsch“
Klopp ergreift Partei für Özil und Gündogan
Fußball International
Tschertschessow dabei
Nach Rapid: So geht es dem Neo-Kölner Louis Schaub
Fußball International
Wirbel um Schächtungen
SP-Landesrat wollte Namensliste von Juden
Österreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.