03.04.2020 07:50 |

Notstand in Mexiko

Brauerei stoppt die Herstellung von Corona-Bier

Der mexikanische Brauereikonzern Grupo Modelo hat bekannt gegeben, ab Sonntag die Bierproduktion und Vermarktung aufgrund des Gesundheitsnotstands wegen der Corona-Krise einzustellen. Zum Sortiment des Unternehmens gehören 46 Biermarken, darunter auch das in Österreich und auf der ganzen Welt erhältliche „Corona Extra“.

Der Konzern begründete diese „außergewöhnliche Maßnahme“ in einer Aussendung mit dem Gesundheitsnotstand, der in Mexiko aufgrund des SARS-CoV-2-Virus ausgerufen wurde. Das am 31. März von der Bundesregierung erlassene Sanitärnotstandsdekret sieht die Aussetzung aller nicht wesentlichen Aktivitäten bis Ende April vor.

Nur noch wesentliche Aktivitäten erlaubt
Die wesentlichen Aktivitäten betreffen Gesundheit, Sicherheit, Justiz, Katastrophenschutz, Energie- oder Lebensmittelversorgung, einschließlich der Agrarindustrie. Bisher gab die mexikanische Regierung noch keine Auskunft darüber, ob die Bierherstellung ein Teil der wesentlichen Agrarindustrie sei.

Brauerei könnte Bierversorgung weiter sicherstellen
„Sollte die Bundesregierung klarstellen, dass Bier ein solches wesentliches Produkt ist“, wäre der Braukonzern dazu bereit, einen Kurzarbeitsplan zu implementieren und die Bierversorgung weiterhin zu gewährleisten, hieß es in der Aussendung.

In Mexiko gibt es laut einem Bericht des Bundesgesundheitssekretariats vom Donnerstag 1510 bestätigte Coronavirus-Infektionen und 50 Todesfälle.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 30. Mai 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.