Bergretter-Aufruf

Nach Verletztenbergung: „Sind keine Übermenschen“

Bergretter appellieren nach Absturz eines 23-Jährigen nun an alle Alpinsportler, ihre Passion während der Corona-Krise vorerst nicht auszuüben.

Sein junges Leben hängt nur noch an einem seidenen Faden: Ärzte im Welser Klinikum kämpfen um jenen 23-jährigen Bad Ischler, der am Samstag in einem Klettergarten im Rettenbachtal 33 Meter in die Tiefe gestürzt war. Laut dem Krankenhaus befindet sich der Sportler in „sehr kritischem Zustand“.

Verbotene Benützung
In diesem tragischen Fall aber dennoch wichtig: Die Benutzung des Klettergartens ist nach den Covid-19-Beschränkungen nicht erlaubt. Das betonen auch die Ischler Bergretter: „Wir bangen und hoffen in diesen schweren Stunden gedanklich mit den Angehörigen! Dennoch gilt unser dringender Aufruf an alle Alpinsport-Begeisterte: Die Situation mit Covid-19 ist für alle belastend, aber der Einsatz hat gezeigt, dass bei jeglicher Vorsicht auf uns selbst die Distanzhaltung zwischen uns NICHT möglich war!“

Warnung vor Alpinsport
Am Freitag hatte Landesleiter Christoph Preimesberger vor Alpinsport in Zeiten von Corona gewarnt. Nachsatz im Einsatzbericht: „Auch wenn jeder von uns jederzeit in den Einsatz geht, um zu helfen, wir sind keine ,Übermenschen’ und nicht unansteckbar!"

Christoph Gantner, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 02. März 2021
Wetter Symbol