12.03.2020 09:42 |

Angst vor COVID-19

E3 fällt aus: Wichtigste Gaming-Messe abgesagt

Die Angst vor dem Coronavirus hat in der Technikwelt zur nächsten Absage einer Großveranstaltung geführt: Die weltweit wichtigste Gaming-Messe, die für Anfang Juni geplante E3 in Los Angeles, findet 2020 nicht statt. Nachdem bereits seit einigen Tagen einschlägige Gerüchte im Netz kursierten, haben die Veranstalter die Messe nun offiziell abgesagt.

Die Absage ist für die Gaming-Industrie ganz besonders bitter, immerhin stehen heuer mit der PlayStation 5 und der Xbox Series X gleich zwei neue Konsolen ins Haus. Während Sony die neue PlayStation ohnedies auf einem eigenen Hersteller-Event präsentieren wollte, hätte es zur neuen Xbox auf der E3 sicherlich einige interessante Neuigkeiten gegeben.

„Bester Weg, mit globaler Krise fertig zu werden“
In einem offiziellen Statement auf der Veranstalter-Website heißt es: „Nach langer Beratung mit unseren Mitglieder-Konzernen über Sicherheit und Gesundheit aller Menschen in der Gaming-Industrie - unseren Fans, Arbeitnehmern, Ausstellern und E3-Partnern - haben wir uns entschlossen, die E3 2020 in Los Angeles abzusagen. Nach wachsender Besorgnis über das COVID-19-Virus halten wir dies für den besten Weg, um mit einer derart unvorhersehbaren globalen Krise fertig zu werden.“

Man sei traurig über die Absage und leide mit den Fans und Unterstützern, halte den drastischen Schritt angesichts der derzeitigen Lage aber für die einzig richtige Entscheidung. Wer bereits ein Ticket für die Messe gekauft hat, soll in den nächsten Tagen eine Erstattung erhalten.

Coronavirus führte schon zu mehreren Absagen
Die E3 ist nicht die erste IT-Großveranstaltung, die der Krise durch COVID-19 zum Opfer fällt. Zuvor mussten in der Gaming-Welt bereits eSports-Turniere abgesagt werden und auch die Taipei Game Show in Taiwan ist dem Virus zum Opfer gefallen. Mit der E3 hat es nun aber ein besonders großes und wichtiges Event getroffen. Die Aussteller überlegen laut „Gamestar“ nun, wie sie ihre für die E3 geplanten Ankündigungen trotz der Absage lancieren können.

Bei Microsoft denkt man an, die für die E3 geplante große Xbox-Show kurzerhand in ein Online-Event in Form eines Live-Streams umzuwandeln. Beim französischen Ubisoft-Konzern sind ähnliche Schritte im Gespräch.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 12. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.