5.000 Euro Schaden

Baumdiebe bedienen sich in Linzer Wald

Erst vor einem Monat sind in einer Baumschule in Eggerding im Bezirk Schärding 800 Jungbäume im Wert von fast 5.000 Euro verschwunden, diesmal hatten es Verbrecher in Linz auf ausgewachsene Exemplare abgesehen.

Im Schiltenbergwald im Stadtteil Ebelsberg fällten die Gauner mehrere Baumriesen, unter anderem Fichten, Eschen und Buchen, und transportierten sie offenbar fachmännisch ab. Die Ermittler vermuten, dass das Diebesgut zu Brennholz verarbeitet und dann im Winter verkauft wird. Der Besitzer des Schiltenbergwaldes schätzt den Schaden auf 5.000 Euro.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 15. Jänner 2021
Wetter Symbol