09.03.2020 12:38 |

Engpässe wegen Corona

Nikon verschiebt Start neuer Profi-Kamera D6

Nikon muss die Markteinführung seiner nächsten Profi-Kamera verschieben, weil Bauteile wegen der Coronavirus-Ausbreitung verzögert geliefert werden. Statt im März solle die D6 nun voraussichtlich im Mai in den Handel kommen, teilte der japanische Hersteller am Montag mit.

Ein genauer Termin steht laut Nikon noch nicht fest. Das Unternehmen setzt weiter darauf, die Kamera rechtzeitig zu den Olympischen Sommerspielen Ende Juli in Tokio in die Hände von Sportfotografen zu bekommen. Der Konzern steht wie andere Kamerahersteller unter Druck, weil Verbraucher ihre Bilder vor allem mit Smartphones machen, und fokussiert sich deshalb ganz besonders auf den Profi-Markt.

Die D6 soll mit dem bislang leistungsstärkten Autofokus-System aufwarten und über die integrierte Netzwerkverbindung die branchenweit höchste Übertragungsgeschwindigkeit bieten. Die unverbindliche Preisempfehlung für das Gehäuse liegt bei 7299 Euro.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 30. Oktober 2020
Wetter Symbol