25.02.2020 12:00 |

12-Teraflops-Monster

Microsoft verrät neue Details zur Xbox Series X

Der US-Technologiekonzern Microsoft hat neue Details zu seiner kommenden Spielkonsole Xbox Series X verraten. Die Konsole, die zum Weihnachtsgeschäft 2020 in den Handel kommen soll, verfügt demnach über eine Rechenleistung von 12 Teraflops und soll dank ihres schnellen SSD-Speichers einige praktische neue Tricks lernen.

In einer Microsoft-Mitteilung zur Rechenkraft der von einem speziell für die Xbox Series X erdachten AMD-Prozessor angetriebenen Konsole heißt es, die neue Xbox werde mit einer Rechenkraft von zwölf Teraflops doppelt so potent wie die aktuell schnellste Version Xbox One X. Weiters verspricht Microsoft, dass die neue Xbox Raytracing für besonders realistische Licht- und Reflexionseffekte beherrschen wird.

Außerdem hat der Konzern verraten, für welche Features man den superschnellen SSD-Speicher der neuen Konsole nutzen will. So soll es unter dem Titel „Quick Resume“ eine Funktion geben, mit der man Spiele pausieren und ihren Spielfortschritt im Hintergrund speichern kann, um beim nächsten Mal wieder dort fortzusetzen, wo man aufgehört hat. Das soll sogar bei mehreren Spielen parallel klappen.

Abwärtskompatibel zur Xbox One, hohe Bildraten
Laut Microsoft wird die Xbox Series X abwärtskompatibel sein und sämtliche Xbox-One-Spiele sowie abwärtskompatible Xbox-360- und Xbox-Spiele ausführen können. Der Controller soll einen Modus für besonders geringe Eingabelatenz erhalten, Spiele sollen in hohen Bildraten von bis zu 120 Bildern pro Sekunde wiedergegeben werden können. Eine Funktion namens „Smart Delivery“ soll dafür sorgen, dass die Konsole stets die am besten passende Version eines Spiels herunterlädt.

Weitere Details zur Xbox Series X will Microsoft im Vorfeld der Spielemesse E3 im Juni verraten. Das Design der neuen Konsole hatte Microsoft bereits vor einigen Wochen beim Videospielpreis Game Awards vorgestellt. Der Verkaufsstart ist laut Microsoft zum heurigen Weihnachtsgeschäft geplant. Einen Preis für die neue Xbox hat Microsoft - genau wie Rivale Sony bei seiner PlayStation 5 - noch nicht verraten.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 10. April 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.