Mit 1,98 Promille

Führerscheinneuling scheiterte beim Einparken

Donnerstagabend um kurz nach 23 Uhr wollte ein betrunkener Probeführerscheinbesitzer im Gemeindegebiet von Leonding parallel zum Straßenrand einparken. Scheiterte kläglich, beschädigte dabei sogar ein anderes Auto. Ein durchgeführter Alkotest ergab 1,98 Promille.

Ein 37-jähriger Staatsbürger aus Trinidad und Tobago, wohnhaft in Linz, lenkte seinen Pkw am 20. Februar 2020 gegen 23:05 Uhr auf der Herderstraße im Gemeindegebiet von Leonding. Im Bereich der Kreuzung mit der Wimmerstraße beabsichtigte er laut eines unbeteiligten Zeugen parallel zum Straßenrand in eine Parklücke einzuparken. Dabei beschädigte er mit seinem Auto ein dort parkendes Fahrzeug und fuhr davon.

200 Meter vom Unfallort entfernt
Eine Polizeistreife konnte den fahrerflüchtigen Lenker etwa 200 Meter vom Unfallort entfernt anhalten. Ein durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von 1,98 Promille. Dem Probeführerscheinbesitzer wurde der Führerschein vorläufig abgenommen und die Weiterfahrt untersagt.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 28. Oktober 2020
Wetter Symbol