20.02.2020 20:05 |

Reisepreisminderung

Auf Kreuzfahrt: Kein Schlaf wegen Schiffschraube

Wenn einer eine Reise tut, dann kann er viel erzählen. Oder er muss erst einmal den Schlaf nachholen, den er verpasst hat...

So passierte es Michael R. und seiner Frau aus St. Veit, die auf einem Kreuzfahrtschiff das westliche Mittelmeer erkunden wollten. „Ihre Kabine lag direkt über der Schiffsschraube. Sie schliefen sieben Nächte schlecht und drei Nächte in der Bibliothek“, berichtet Konsumentenschützer Herwig Höfferer von der Arbeiterkammer. Weil der Reiseveranstalter stur blieb, wurde geklagt. Mit Erfolg: Von rund 3000 Euro gibt’s 1100 Euro als Reisepreisminderung zurück.

Kerstin Wassermann
Kerstin Wassermann
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 24. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.