18.02.2020 06:30 |

Radsport

Corona-Virus bremst Zeitfahr-Ass Brändle ein

Eigentlich hat Matthias Brändle derzeit allen Grund zufrieden zu sein: Mit Rang zwei am Schlusstag der Tour de Provence hat der 30-jährige Hohenemser seine tolle Frühform unter Beweis gestellt und kann voller Zuversicht am Donnerstag zur Dubai-Rundfahrt reisen. Wenn da nicht eine Sache wäre...

Nur wenige Meter fehlten Matthias Brändle auf der Schlussetappe der Tour de Provence zum ersten Sieg im Jahr 2020. Dennoch ist der Hohenemser Rad-Profi mit seinem Saisonstart und insbesondere dem zweiten Rang am Sonntag zufrieden. „Nach 40 Kilometern gab es einen Berg und da war ich noch voll dabei“, erklärt der 30-Jährige. „Das habe ich in der letzten Saison nicht geschafft.“

Scheint, als ob sich seine Vorbereitung mit Coach Mathias Nothegger auf Gran Canaria bezahlt machen würde. „Ich hätte nicht gedacht, dass ich bereits nach diesem Rennen ein Ergebnis stehen habe“, verrät der Ex-Stundenweltrekordler. Sieht die Rad-Welt aktuell den besten Brändle aller Zeiten? „Da bin ich sicherlich nahe dran“, sagt Matthias augenzwinkernd.

Nach einer kurzen Verschnaufpause in der Heimat geht es für Brändle am Donnerstag weiter nach Dubai, wo er ab Sonntag bei der UAE-Tour startet. Dass es in den Emiraten kein Zeitfahren gibt, stört den Spezialisten im Kampf gegen die Uhr nicht. Im Gegenteil! „Wegen des Corona-Virus stecken unsere neuen Zeitfahrmaschinen noch in China fest, dürfen nicht verschickt werden“, erzählt Matthias. „Mein Team sucht aktuell fieberhaft nach einer Lösung. Im Notfall müssen wir uns das Equipment von Rennställen ausleihen, die im Vorjahr mit Factor-Bikes unterwegs waren.“ Ein bisschen Zeit bleibt aber noch: Brändles erstes Zeitfahren steigt erst am 17. März.

Peter Weihs
Peter Weihs
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 27. Oktober 2020
Wetter Symbol
Vorarlberg Wetter
2° / 8°
einzelne Regenschauer
2° / 10°
einzelne Regenschauer
4° / 11°
einzelne Regenschauer
3° / 11°
einzelne Regenschauer