16.02.2020 11:00 |

Neuartige Technik

Toyota Yaris bekommt Airbags zwischen Vordersitzen

Ein bzw. Polster zwischen Fahrer und Beifahrer, allerdings nicht zum Kuscheln, sondern zum Lebenretten: Im neuen Toyota Yaris kommt erstmal in einem Kleinwagen der sogenannte Center-Airbag zum Einsatz. Zwei Luftsäcke entfalten sich bei einem Aufprall zwischen den Frontinsassen. Sie sollen vor allem verhindern, dass sich die vorderen Passagiere gegenseitig verletzen.

Mit dem klassischen Airbag im Lenkrad ging es los. Seitdem wächst die Zahl der Luftsäcke in unseren Autos ständig an. Vor dem Beifahrer, als „Vorhang“ über fast der gesamten Länge des Passagierabteils, als „Sidebags“ in den Sitzen zum Schutz für Brust und Hüfte. Hinzu kamen noch sogenannte „Knie-Airbags“ für den Fahrer. Vor gut zehn Jahren überraschte dann General Motors mit einem neuartigen „Center-Airbag“. Eine weithin unbekannte Technik, die jetzt im neuen Toyota Yaris im Kleinwagen angekommen ist.

Wenn der Beifahrer den Fahrer tötet
„Wir haben jeweils für die Innenseiten der Vordersitze zwei zusätzliche Airbags entwickelt, die die Verletzungsgefahr der beiden Frontinsassen minimieren sollen. Das System soll vor allem den Menschen schützen, der bei einem seitlichen Aufprall auf der vom Einschlag abgewandten Seite sitzt“, erklärt Chefingenieur Yasunori Suezawa. US-Studien hatten bereits vor gut zehn Jahren ergeben, dass dieses Szenario für rund ein Drittel aller Todesfälle angeschnallter Personen verantwortlich ist. Die schweren Verletzungen entstanden dabei vor allem durch das Zusammenprallen der beiden Frontpassagiere. Hyundai-Untersuchungen ergaben im letzten Jahr, dass bei 80 Prozent aller seitlichen Kollisionen mit Verletzten die Köpfe der beiden Frontinsassen zusammengestoßen waren.

Erster mit zwei Center-Airbags
Viele Hersteller arbeiten deshalb am zentralen Airbag zwischen den Vordersitzen. General Motors führte ihn 2013 für drei große SUV-Modelle ein. Der deutsche Zulieferer ZF zeigte seine Idee vor fünf Jahren. Beide Systeme arbeiten aber mit nur einem Airbag zwischen den Sitzen. Toyota dagegen nutzt beim kleinen Yaris serienmäßig deren zwei, je einen für jeden Vordersitz. Yasunori Suezawa: „Wir haben uns die seit diesem Jahr gültigen neuen Regeln für den europäischen Sicherheitsstandard Euro NCAP genau angeschaut und uns deshalb für die neue Technik entschieden“. Toyota geht davon aus, dass der Yaris dank des Center-Airbags im Kapitel Insassenschutz die höchste Punktzahl einfährt und die Top-Bewertung von fünf Sternen damit sicher erreicht. Der neue Yaris kommt in diesem Sommer auch in Europa. Weitere Modelle von Lexus und Toyota mit Center-Airbag sollen folgen.

(SPX)

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 27. Oktober 2020
Wetter Symbol