16.02.2020 10:00 |

Probleme für Rettung

Völkermarkter Draubrücke ab Sommer gesperrt

Die Draubrücke bei Völkermarkt wird diesen Sommer saniert. Es wird zur Totalsperre kommen. Das bringt vor allem für das Rote Kreuz Probleme. Die Umleitungen über Tainach und Edling würden die Rettungskräfte zu viel Zeit kosten. Über eine Not-Einsatzstelle in Kühnsdorf oder Sittersdorf wird diskutiert.

„Für uns ist klar, dass wir im Ernstfall nicht so große Umwege in Kauf nehmen können, daher wird an einer Lösung gearbeitet“, erklärt Rotkreuz-Bezirksstellenleiter Martin Pirz. Die Totalsperre der Draubrücke, die wichtigste Verkehrsader zwischen Völkermarkt und dem unteren Jauntal, wird für Umleitungen sorgen. Die Umwege über Edling oder Tainach wären für die Rettungskräfte viel zu lang. Daher wird angestrebt, die Retter auf der anderen Seite des Flusses zu stationieren. Noch gibt es aber Diskussionen darüber, ob die Noteinsatzstelle in Kühnsdorf oder in Sittersdorf stationiert werden soll.

„Den definitiven Standort wird das Präsidium entscheiden“, sagt Pirz. Vorerst sind während der Brückensperre zwei Fahrzeuge untertags und eines nachts angedacht. Für schwere Notfälle sollte anstelle des Notarztwagens der Hubschrauber angefordert werden. In Kühnsdorf gäbe es bei dem sich in Bau befindlichen Ärztehaus neben der Feuerwehr Platz für Retter und Fahrzeuge. In Sittersdorf schlägt Gemeindechef Jakob Strauß die ehemalige Raika-Filiale als Notquartier vor.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 20. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.