Von Auto angefahren

21-Jähriger irrte in Arnreit nach Unfall verletzt umher

Ein 21-Jähriger ist in Arnreit im Bezirk Rohrbach fast eine Stunde lang orientierungslos umhergeirrt, nachdem er von einem Auto angefahren worden war. Der Lenker flüchtete und ließ den Verletzten zurück. Ein Passant nahm sich schließlich des Verletzten an und brachte ihn zum Notarzt.

Der junge Mann besuchte in der Nacht auf Montag in Arnreit ein Zeltfest und verließ gegen 3 Uhr zu Fuß das Gelände. Er lief über einen Güterweg nach Hause, als er vermutlich von einem nachkommenden Auto erfasst und zu Boden geschleudert wurde. Der Lenker fuhr einfach weiter.

Der 21-Jährige erlitt durch den Sturz einen Gedächtnisverlust. Er irrte verwirrt und verletzt umher, bis ihn ein Passant fand und zu der Sanitätsstelle beim Festgelände brachte. Der Verletzte kam mit starken Prellungen, Abschürfungen und einer Platzwunde am Kopf ins Krankenhaus.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 17. Jänner 2021
Wetter Symbol