13.02.2020 07:30 |

Radsport

Salzburger Duo hat bei den Pushbikers viel vor

Der Salzburger Radprofi Christoph Schößwendter wurde Mittwoch bei seinem neuen Team Maloja Pushbikers in Bayern offiziell vorgestellt. Der 21-Jährige aus Maria Alm hat dabei einen bekannten sportlichen Leiter: Rupert Hödlmoser aus St. Gilgen. Der war einst schon beim Radteam Tirol sein „Chef“ gewesen.

Salzburger Profi-Radrennfahrer sind an einer Hand abzuzählen. Einer der wenigen ist Christoph Schößwendter aus Maria Alm. Der 21-Jährige wechselte vom Radteam Tirol in die nächste Liga zum deutschen Continental-Rennstall Maloja Pushbikers, der Mittwoch in Bayern seine 15-köpfige Mannschaft vorstellte. Mittendrin: Der neue sportliche Leiter, der St. Gilgener Rupert Hödlmoser. Der Schößwendter schon beim Team Tirol unter seinen Fittichen hatte, ihn quasi mitnahm.

Für Hödlmoser selbst ist das nun sein Hauptberuf: „Eine sehr reizvolle Aufgabe.“ Immerhin muss er ein Jahresbudget von knapp einer Million Euro verwalten, einen Tourplan erstellen. Das allein ist ein enormer Aufwand. Zumal die Pushbikers durch ihren neuen südkoreanischen Sponsor (Wiawis) auch die Tour of Korea am Plan haben. „Großes Ziel ist aber die Deutschland-Rundfahrt Mitte August, wofür wir uns erst qualifizieren müssen“, sagt Hödlmoser.

Der mit dem Team Mittwoch gleich nach der Team-Vorstellung zum viertägigen Kurz-Trainingscamp an den Gardasee aufbrach. Übernächste Woche geht’s mit der Rhodos-Tour so richtig los. Was traut er Schößwendter heuer zu? „Spitzenplätze, sprich Podiumsränge bei UCI-Rennen. Er ist in Topform, muss nur die vielen Stürze wie 2019 vermeiden.“

Herbert Struber
Herbert Struber
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 22. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.