12.02.2020 10:10 |

Seltenes Phänomen

Schnee in Bagdad: „Das ist so friedlich!“

Am Dienstag haben viele Bewohner in der irakischen Hauptstadt Bagdad ihren Augen nicht getraut, als sie sie nach dem Aufstehen aus den Fenstern schauten. Über Nacht war Schnee gefallen. Das ist etwas Besonderes. Das letzte Mal gab es im Jahr 2008 ein wenig von der weißen Pracht, davor hatte es 100 Jahre keine Schneeflocken gegeben. Für viele Iraker war es das erste Mal in ihrem Leben, dass sie Schnee angreifen konnten.

Dementsprechend groß war die Freude bei Jung und Alt. Kinder und Jugendliche genossen ausgedehnte Schneeballschlachten. Erwachsene sah man mit ihren Handys vor dem Schneehintergrund posieren. Doch nach wenigen Stunden schmolz die weiße Pracht zu Schneematsch zusammen. Bis Mittwoch werden aber aufgrund der niedrigen Temperaturen erneute Schneefälle erwartet.

Demonstrant schwärmt: „Tahrir Platz ist so schön“
"Das ist so friedlich. Der Tahrir Platz sieht so schön aus. Alle Menschen sind gut gelaunt“, erklärte ein Demonstrant gegenüber dem Nachrichtensender Euronews. Seit Wochen harren Regierungsgegner in Protestlagern in der Hauptstadt aus, trotz mehrmaliger Räumungsversuche. Dass nun nicht Schüsse und Blendgranaten abgefeuert wurden, war eine willkommene Abwechslung für die wütenden Menschen.

Bei den seit Oktober anhaltenden Massenprotesten im Irak kamen bisher mehr als 480 Menschen ums Leben, fast 30.000 wurden verletzt. Die Proteste richteten sich zunächst gegen Korruption, hohe Jugendarbeitslosigkeit und Dienstleistungsengpässe, wandten sich jedoch rasch gegen die Regierung und führten zur Forderung nach einem politischen Neubeginn.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.