10.02.2020 07:00 |

Friedhöfe und Parks zu

Salzburg bereitet sich auf Sturm „Sabine“ vor

Nach „Petra“ kommt jetzt „Sabine“: Das Orkantief trifft heute mit Windgeschwindigkeiten um 100 km/h auch auf Salzburg. Der Katastrophenschutz rät, längere Aufenthalte im Freien zu vermeiden. Die Stadt sperrt vorsichtshalber alle öffentlichen Wege und Parks. Auch am Flughafen herrscht Not-Betrieb.

„Das Orkantief trifft heute Vormittag Salzburg und erreicht dann gegen die Mittagszeit den Höhepunkt. Also in der Stadt Windgeschwindigkeiten um 100 Stundenkilometer, auf den Bergen sogar bis zu 130“, prognostiziert Markus Kurcz, Leiter des Katastrophenschutzes in Salzburg. „Sabine“ zeigt sich zunächst von ihrer nasskalten Seite. In den nördlichen Staulagen erwarten Meteorologen bis zu 30 Milliliter pro Quadratmeter. Die Schneefallgrenze sinkt bis Dienstag auf 700 Meter. Aufpassen heißt es heute und morgen aber nicht nur auf den Bergen.

Warnhinweise an die Salzburger Bevölkerung
Der Katastrophenschutz hat Sicherheitsmaßnahmen für die Bevölkerung ausgerufen: „Man sollte sich möglichst nicht im Freien aufhalten, Spaziergänge im Wald vermeiden und lose Gegenstände befestigen“, so Kurcz. „Auch Stromausfälle können möglich sein“, warnt der Experte. Salzburg hat sich bereits am Wochenende auf „Sabine“ vorbereitet: Fluggesellschaften haben fünf internationale Flüge aus Salzburg gecancelt. Auch für den Bahnverkehr gibt es Warnungen. „Unsere Mitarbeiter sind in Bereitschaft, um mögliche Sturmschäden an den Strecken zu beheben“, so ÖBB-Sprecher Robert Mosser.

„In der Stadt Salzburg werden die Friedhöfe, Parks, die Stadtberge, die Hellbrunner Allee sowie die Parkanlage und der Zoo in Hellbrunn gesperrt“, ergänzt Amtsleiter Michael Haybäck. Diese Regelung gelte von der Früh weg bis zur Entwarnung. Wetterbesserung ist dann erst wieder ab Mittwoch in Sicht.

Stephanie Angerer
Stephanie Angerer
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 27. Februar 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.