02.02.2020 07:23 |

GP Ice Race

Motor-Freak Hirscher zähmte das PS-Monster

Vor tausenden Zuschauern beim „GP Ice Race“ am alten Flugplatz in Zell am See gab der Ex-Ski-Held im 600 PS starken Rallycross-Boliden Gas. Der Gusto auf eine zweite Karriere auf vier Rädern wird beim 30-Jährigen immer größer.

Dem Zufall hat Marcel Hirscher schon in seiner Ski-Karriere nichts überlassen. Das wollte der Motorsport-Freak auch bei seinem Auftritt beim „GP Ice Race“ in Zell am See nicht. Darum hatte der Ex-Ski-Held den Rennboliden, den er Samstag auf einem 700 Meter langen Eis-Rundkurs steuerte, zwei Tage zuvor mit Fahrinstruktor Reini Sampl im Lungau getestet. Was angesichts der Eckdaten des 600 PS starken Rallycross-WM-Autos von Audi durchaus Sinn machte.

Das Gefährt beschleunigt in 2,5 Sekunden von 0 auf 100! „Anfangs war Nervosität dabei - und auch Respekt“, gab der Salzburger zu, „denn das ist so, wie wenn man einen Ski-Anfänger gleich auf die schwarze Piste schicken würde. Und ich bin ja nur ein normaler Autofahrer.“

Oder vielleicht doch ein bisschen mehr? Gestern bändigte er das PS-Monster nach ein paar Aufwärmrunden mit Ex-Formel 1-Fahrer Patrick Friesacher ohne Probleme, fand an den Eis-Drifts vor tausenden Zuschauern Gefallen. Rückt da nach der Ski-Karriere eine Motorsport-Karriere vielleicht doch näher? „Gusto kriege ich schon immer mehr. Es ist doch sehr lustig“, gab Marcel gestern zu.

Und in welche Richtung soll es gehen, eher auf zwei oder auf vier Rädern? „Auf vier Radeln ist der Schutz doch zehnmal besser als beim Motorrad“, hat der Familienvater da eine klare Präferenz. Und er hat noch nicht genug: Er wird heute, Sonntag, kurz nach 13 Uhr am zweiten Tag des „GP Ice Race“ noch einmal Vollgas geben.

Wie sein Ex-Kollege Aksel Lund Svindal. Der Norweger versuchte sich Samstag wagemutig beim Skijöring, gab somit ein etwas anderes Comeback auf Skiern. Pech hatte zunächst indes Motorsport-Legende Hans-Joachim „Striezel“ Stuck: Sein Formel 1-March aus dem Jahr 1974, der mit Spikes-Zwillingsreifen wintertauglich gemacht worden war, wollte kurz vor der Startlinie einfach nicht mehr anspringen. Aber auch er ist heute bei der PS-Show im Pinzgau noch mal zu sehen.

Herbert Struber
Herbert Struber
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 26. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.