02.02.2020 14:00 |

Hachdünner Vorsprung

Frohnleitner siegen beim „Krone“-Krapfen-Test

Die Steirer lieben einfach Faschingskrapfen! So viele haben für ihren Liebling gestimmt, die jeweiligen Bezirkssieger kamen beim großen „Krone“-Test auf den Prüfstand. Es gibt einen Überraschungssieger: Krisztina und Mario Heininger aus Frohnleiten!

Entweder haben sie so eine riesige, loyale Fangemeinde oder dermaßen köstliche Krapfen - oder möglicherweise auch beides! Denn unserem Aufruf, uns ihren Lieblingskrapfen zu melden, sind sehr viele Leser gefolgt. Und bei den daraus ermittelten Bezirkssiegern findet man teils schon bekannte Namen aus dem Vorjahr.

Genau daraus ergab sich auch die Schwierigkeit für unsere Jury: Die Krapfen waren wirklich durch die Bank richtig, richtig gut. „Sie unterscheiden sich nur in Nuancen“, musste Spitzenkoch Christof Widakovich eingestehen. Umso sorgsamer prüfte die Jury in der Blindverkostung nach den Kriterien Optik, Konsistenz und vor allem Geschmack. Sowie Marmelade: „Sie ist das Um und Auf, kann einen Krapfen zur Sensation machen oder ihn auch verhau’n“, brachte es Widakovich auf den Punkt. Also wurde auch darauf besonderes Augenmerk gerichtet.

Jeder kleine „Fehler“ wird erkannt
Gusti Maier hat als langjährige Landesbäurin ohnehin den geschärften Prüfblick auf selbst gemachte Produkte. Ihr entging kein „Fehlerchen“: „Der zum Beispiel ist nicht flaumig genug, das macht einen Krapfen aber aus“, lautete etwa ihr Urteil zur „anonymen“ Nummer 4. Das Randerl, das für die Optik ganz wichtig ist, fand hingegen bei der Nummer 3 keine Gnade vor ihren Augen.

Miss Universe macht eine Ausnahme
Eine absolute Ausnahme machte Faschingsprinzessin Jekaterina Übelacker für den „Krone“-Test: Die zweifache (!) Miss Universe im Bodybuilding lebt „eigentlich die meiste Zeit nach einer gewissen Diät“, sagte sie. Soviel Disziplin macht sich bezahlt: Diese gestählte Figur unter dem Faschingskostüm - ein Wahnsinn!

Und Mario Haas, der Ex-Kicker, der immer und überall hohe Sympathie genießt, ist ohnehin stets ein Sonnenschein. Auch er genoss offensichtlich jeden Bissen.

Kern knapp auf Platz 2 verwiesen
Das Urteil nach Punkten verblüffte, als die Stockerlplätze enthüllt wurden: Um nur einen einzigen Punkt verdrängte das Volkshauspark in Frohnleiten den Grazer Platzhirsch Kern, der für seine Traumkrapfen berühmt ist und bei den „Krone“-Tests immer ganz vorne oder überhaupt an erster Stelle liegt, vom Spitzenplatz. An dritter Stelle reihte sich das Famoos aus Mooskirchen ein, ein unglaublich sympathisches Unternehmen, das im Vorjahr großer Sieger gewesen war.

Aber, so die einhellige Meinung aller: Die Punktezahl liegt so knapp beieinander, dass hier eigentlich alle drei Sieger sind! So wie auch die übrigen Teilnehmer aus den Bezirken - denn gravierende Differenzen gab es bei den Punktezahlen nicht.

„Wollen nur Erstklassiges anbieten“
Das sympathische Unternehmerpaar Krisztina und Mario Heininger freute sich jedenfalls sehr über den Sieg: „Wir haben den Anspruch, auch bei den selbst gemachten Torten und Kuchen, wirklich nur Erstklassiges anzubieten. Und probieren so lange, bis es tatsächlich erstklassig ist“, so die netten Steirer. Das Krapfenrezept stammt übrigens noch aus der Lehrzeit von Heininger, der in seinem Lokal in Frohnleiten seit sieben Jahren eigene Krapfen im Angebot hat.

Schmausen ohne Reue und mit viel Genuss ist jetzt die Devise - bis zum Faschingsdienstag am 25. Februar. Schmausen ist noch das Stichwort: Unter allen Einsendern werden 3 mal 50 Krapfen ihres jeweiligen Favoriten verlost. Die Gewinner werden schriftlich verständigt. 

Christa Bluemel
Christa Bluemel
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 18. September 2020
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
12° / 21°
heiter
11° / 20°
wolkenlos
12° / 20°
heiter
9° / 20°
wolkenlos
11° / 21°
wolkig
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.