03.02.2020 06:00 |

Album „High Road“

Kesha: Fröhlich, positiv und wieder ganz die Alte

Ein jahrelanger Rechtsstreit und Vorwürfe gegen ihren früheren Produzenten haben Kesha viel Kraft gekostet. Auf ihrem neuen Album „High Road“ singt die US-Künstlerin wieder über die positiven Seiten des Lebens - mit der gewohnten Mischung aus Dance-Pop und Rap.

„Ich wollte ein Album mit spaßigen Songs rausbringen, weil ich in meinem Herzen spüre, dass ich es liebe, Spaß zu haben. Geht es nicht darum? Wir alle haben verdient, Spaß zu haben“, sagte die 32-Jährige in einem Interview von „iHeart Radio“. Exemplarisch steht sicher die bereits im Oktober veröffentlichte Gute-Laune-Single „Raising Hell“.

Auch mal verletzlich
Ihren Stil, eine Art Singsang-Rap, behält die Kalifornierin auf den meisten der 15 Titeln bei. So wechseln sich eingängige Dance-Beats mit schnellen Rap-Parts ab. Dass die Songwriterin, die 2009 mit dem Hit „Tik Tok“ berühmt wurde, auch anders kann, zeigt die Gitarrenballade „Resentment“. In dem Song, den sie mit Countrysänger Sturgill Simpson sowie dem Beach-Boys-Gründer Brian Wilson eingesungen hat, zeigt sich Kesha von ihrer verletzlichen Seite.

Damit erinnert das Lied an die Vorgängerplatte „Rainbow“ (2017), auf der die in Nashville aufgewachsene Sängerin über die bisher schwerste Phase ihrer Karriere sang. 2014 hatte sie ihrem früheren Mentor Dr. Luke vorgeworfen, sie belästigt und sogar vergewaltigt zu haben. Dieser wies die Anschuldigungen zurück und verklagte seinerseits die Musikerin. Der jahrelange Rechtsstreit, bei dem auch Kolleginnen wie Miley Cyrus und Kelly Clarkson Stellung bezogen, ist noch immer nicht endgültig geklärt.

Nach vorne schauen
Dennoch schaut Kesha, die viele Songs zusammen mit ihrer Mutter Pebe Sebert schreibt, positiv nach vorne. Und möchte vor allem den Männern in der Musikindustrie eine Botschaft mit auf den Weg geben: „Wir sind Menschen und haben Emotionen“, sagte sie dem Magazin „Music Week“. „Es hat sich viel getan, aber es muss sich auch noch viel ändern im Musikgeschäft.“

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 10. August 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.