26.01.2020 13:43 |

Verständigungsprobleme

Kindergärten in Tirol zur „Deutsch-Zone“ erklärt

„Ab hier wird Deutsch gesprochen.“ In der Tiroler Marktgemeinde Reutte hat Bürgermeister Alois Oberer (Liste Luis) ab sofort alle Kindergärten zur Deutsch-Zone erklärt. Grund dafür seien Verständigungsprobleme, zu denen es gekommen sei, weil rund 65 Prozent der Kinder und deren Eltern eine andere Muttersprache sprechen würden. Entsprechende Aufforderungen an den Eingangstüren der Betreuungsstätten sollen das nun ändern.

Probleme habe es nicht etwa unter den Kindern gegeben, die ohnehin erst an die Deutsche Muttersprache herangeführt werden müssten, sondern vielmehr zwischen den Eltern und den Pädagogen, berichtet die „Tiroler Tageszeitung“.

Dutzende Sprachen im Ankleideraum
Die Betreuer der Tagesstätte können angeblich kaum verstehen, was zwischen Eltern und Kindern gesprochen wird, wenn die Kleinen gebracht oder abgeholt werden. Im Ankleidebereich seien Dutzende Sprachen zu hören, wie etwa Russisch, Italienisch, Kroatisch, Portugiesisch und Türkisch.

So wird etwa die einfache Anweisung der türkischen Mutter an ihr Kind, es solle doch die Schlapfen ausziehen, zur unvermeidbaren Kommunikations-Hürde. Mit der „Anordnung“ zum Deutschsprechen soll sich das nun ändern.

Die Liste Luis von Bürgermeister Oberer hält im Gemeinderat von Reutte übrigens die Absolute. 

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 21. Februar 2020
Wetter Symbol
Tirol Wetter
-1° / 12°
Schneeregen
-2° / 10°
stark bewölkt
-4° / 7°
leichter Schneefall
1° / 10°
stark bewölkt
-3° / 11°
heiter

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.