Haftstrafen verhängt:

Gesamte Familie war in Suchtgifthandel eingebunden

Eine vierköpfige Familie und deren Untermieter aus Regau wurden am Donnerstag im Landesgericht Wels wegen Drogenhandels verurteilt. Bis auf die Haftstrafen gegen die Mutter und deren Lebensgefährten sind die Urteile bereits rechtskräftig.

Kokain, Ecstasy, Cannabis, Amphetamine, psychoaktive Substanzen und Pilze. Die Regauer Familie handelte mit nahezu allem, was verboten ist und sich im Suchgiftmilieu gewinnbringend verkaufen lässt. Die Drogen wurden über ein verschlüsseltes Chatforum bestellt und im Keller gelagert. Dort auch verpackt und dann ausgeliefert. Laut Staatsanwaltschaft sollen mit den Verkäufen bis zu 4000 Euro Tagesumsatz erzielt worden sein.

Mutter als Bandenchefin
Kopf der kriminellen Bande war die 46-jährige Mutter. Gemeinsam mit ihrem 30-jährigen Lebensgefährten, ihrer Tochter (23) und dem Sohn (19) wickelte sie die illegalen Geschäfte ab. Auch ein arbeitsloser Bekannter (29), der bei der Familie als Untermieter lebte, soll beim Dealen geholfen haben.
Die Urteile: Fünf Jahre Haft für die Mutter, 4,5 Jahre für den Lebensgefährten, 2,5 für den Bekannten und zwei Jahre unbedingt für die Tochter. Der Sohn kam mit sechs Monaten bedingt davon.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 21. Februar 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.