20.01.2020 10:20 |

Droht ein Engpass?

Verdacht auf Infarkt und kein Notarzt verfügbar

Zu einem Notfall kam es vergangenen Sonntag bei einem SPÖ-Treffen in Salzburg-Liefering: Sofort halfen Georg Djundja (Ortschef in Oberndorf und Sanitäter) sowie Günther Pagitsch (Bürgermeister von Ramingstein und Feuerwehrmann). Ein Notarzt kam nicht.

Ein Gast des Hotels klagte in den Mittagsstunden plötzlich über starke Schmerzen in der Brust und stürzte. Die beiden Bürgermeister leisteten Erste Hilfe. Djundja: „Jeder Bürger sollte einen Erste Hilfe-Kurs machen.“ Rettungssanitäter waren kurz darauf auch vor Ort und übernahmen die Versorgung. Verwundert zeigten sich die Ortschefs darüber, dass kein Notarzt verfügbar war. Beim Roten Kreuz heißt es dazu: „Im Stadtgebiet sind immer zwei Ärzte im Dienst.“

Sabine Salzmann
Sabine Salzmann
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 25. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.