15.01.2020 14:55 |

Palästina ist überall

„Vom Gießen des Zitronenbaums“: Stumme Weltreise

Elai Suleiman ist ein stiller Flaneur, ein großer Schweiger. Gerade einmal fünf Worte sind es, die der Regisseur und gleichzeitige Protagonist dieses Streifens von sich gibt, den Blick melancholisch umflort. Seine Reise führt den gebürtigen Nazarener nach Paris und weiter nach New York, in Städte, in deren Makrokosmos er überall auch ein bisschen Palästina zu erkennen glaubt.

Eine fein beobachtete Identitätssuche, die mit ebenso absurden wie poetischen Alltagssituationen unterhält, in denen sich Weltgeschehen wie auch Nahostkonflikt launig spiegeln.

Durch surreal anmutende Bilder stakst hier ein Filmemacher mit der Attitüde eines Jacques Tati mit teils philosophischem, teils pekuniären Anliegen, will doch die Kinomagie auch finanziert werden. „It Must Be Heaven“, so der englische Titel, ist ein Stummfilm voll entschleunigter Komik, Absurdität und Gedankentiefe, auf die einzulassen es sich lohnt.

Kinostart von „Vom Gießen des Zitronenbaums“: 17. Jänner.

Christina Krisch, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 19. Jänner 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.