09.01.2020 21:25 |

„Blechsalat“ in Tirol

Stau auf Autobahn übersehen: Lkw rammte Auto

Fatal endete Donnerstagfrüh die Unachtsamkeit eines rumänischen Lkw-Lenkers bei Innsbruck: Von der A13 kommend, übersah der Fernfahrer den morgendlichen Stau bei Innsbruck-West. Er krachte auf den Pkw eines Südtirolers, wobei drei Insassen verletzt wurden.

Eine Karambolage zwischen einem Lkw und drei Pkw auf der Tiroler Inntalautobahn (A12) hat am Donnerstag drei Verletzte gefordert. Wie die Polizei berichtet, war es bei der Zusammenführung der A12 mit der Brennerautobahn (A13) bei Innsbruck zu einem Rückstau gekommen, den der Lkw-Lenker zu spät bemerkt haben dürfte.

"Blechsalat" aus vier Fahrzeugen
Der Lkw fuhr in der Folge zunächst auf einen Pkw auf. Dieser prallte wiederum gegen einen weiteren Pkw, der dann auf ein drittes Auto auffuhr. Dabei wurden im ersten Pkw, gegen den der Lkw gestoßen war, eine Frau (22) und zwei Männer (20 und 24), alle aus Italien, verletzt. Die 22-Jährige musste mit der Rettung in die Innsbrucker Klinik eingeliefert werden. Die beiden Männer konnten selbstständig einen Arzt aufsuchen.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Mittwoch, 22. Jänner 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.