09.01.2020 14:12 |

Kommentar des Tages

„So kann nur ein staatlicher Betrieb arbeiten“

Die Post übernimmt anscheinend keine Verantwortung für die rechtzeitige Zustellung von EMS-Sendungen. Zwar werden dafür Gebühren in Rechnung gestellt, wenn aber die Dienstleistung nicht erbracht wird, gibt es wohl trotzdem keine Konsequenzen. Kunden bleiben auf den Folgekosten sitzen, so wie Frau Sylvia A. aus Oberösterreich. 

Der neue Pass der Pensionistin sollte nämlich bis spätestens 12 Uhr zugestellt werden. Nachdem dies nicht geschah, besorgte sich die Dame einen Notpass und ein Visum für den anstehenden Urlaub. Kostenpunkt: etwa 180 Euro. Als sie wieder zu Hause ankam, lag die EMS-Verständigung im Postkasten. Eine Beschwerde bei der Post wurde nicht einmal mit einer Antwort gewürdigt, Frau Sylvia A. erhält auch keine Entschädigung. 

Viele Leser äußern ihr Unverständnis, einWiener bringt es auf den Punkt: 

Leserkommentar Icon
Leserkommentare
Benutzer Avatar
einWiener
So kann auch nur ein Staatlicher Betrieb arbeiten, ein Privater wäre schon lange pleite!
18
9

Hier geht es zum letzten „Kommentar des Tages“

Wenn auch Sie eine interessante Wortmeldung gefunden haben, die es Ihrer Ansicht nach wert ist, Kommentar des Tages“ zu werden, schicken Sie uns Ihren Vorschlag bitte an post@krone.atWir freuen uns über Zusendungen und wünschen Ihnen viel Glück, vielleicht wird bald auch einer Ihrer Kommentare unter dieser Rubrik zu finden sein!

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 18. Jänner 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.