07.01.2020 15:08 |

Stütze des Systems:

Zivi-Mangel stellt die Rettung vor Probleme

Rund 110.000 Mal rückten - wie berichtet - die Helfer des Roten Kreuzes und des Samariterbundes im vergangenen Jahr zu Hilfseinsätzen aus. Neben den Freiwilligen sind auch die Zivildiener eine wichtige Stütze des Systems. Doch genau die werden immer weniger.

Während der Nacht- und Wochenendstunden sind die Rettungsfahrzeuge im Land großteils von Ehrenamtlichen besetzt. Unter der Woche versehen dagegen hauptberufliche Mitarbeiter unterstützt von Zivildienstleistenden ihren Dienst. Neben der Durchführung von lebensrettenden Notfalleinsätzen werden auch Krankentransporte absolviert. Das heißt, Patienten zu betreuen, die aufgrund ihrer Verletzung oder Erkrankung mit der Rettung auf die Ambulanz oder zu einem Arzt gebracht werden müssen.

Doch es herrscht ein Zivi-Mangel. Allein beim Samariterbund fehlt pro Monat einer. Sie durch hauptberufliche Mitarbeiter zu ersetzen, käme zu teuer. Deshalb appellieren die Hilfsorganisationen an junge Männer, ihren Zivildienst im Krankentransport zu absolvieren.

Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 03. Juni 2020
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
12° / 21°
Gewitter
11° / 23°
Gewitter
12° / 21°
Gewitter
12° / 22°
Gewitter
12° / 21°
Gewitter

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.