03.01.2020 06:00 |

„Krone“-Kommentar

Mit aller Kraft!

Wie viel Türkis steckt in dieser neuen Regierung? Und wie viel Grün? Darüber wird nun viel geschrieben und viel diskutiert.

Auf den ersten Blick scheint mehr als drei Monate nach der Nationalratswahl, bei der ÖVP und Grüne stark zugelegt haben und nach vielen intensiven Verhandlungsrunden zwischen diesen beiden Parteien, ein Regierungsprogramm in kräftigem Türkis mit grünen Farbtupfen herausgekommen zu sein.

Das empfinden manche Grüne als Niederlage. Manche bei den Türkisen bejubeln es als Sieg auf beinahe allen Linien. Beide Beurteilungen scheinen vordergründig etwas für sich zu haben - und bilden doch nicht die Realität ab.

Zur Realität zählt: Die ÖVP hatte bei der Wahl 37 Prozent erreicht, die Grünen waren auf 14 Prozent gekommen - ein Kräfteverhältnis von 2,7:1. Ja, die Türkisen haben fast alles verteidigt, was sie mit den Blauen beschlossen haben. Und ja, die Grünen haben manches erreicht, was Klimaschutz und Transparenz betrifft. Themenbereiche von eminenter Bedeutung, die bishermehr als unterbelichtet blieben. „Das Beste aus beiden Welten“ - dieser Tage der Lieblings-Sager von Sebastian Kurz.

Ja, die türkise und die grüne Welt lagen weit auseinander. Nun müssen diese Welten verzahnt werden, wie wir es in der heutigen Ausgabe der „Krone“ symbolisiert haben. Gelingt das, dann könnte eintreffen, was der künftige Vizekanzler Kogler gestern sagte: „Wenn alles gut geht, hat Österreich gewonnen.“

Darum mögen sich die neuen Koalitionspartner mit aller Kraft bemühen.

Klaus Herrmann, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 29. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.