In Sattledt

Pensionist von Gerüst gestürzt - Kopfverletzungen

Ein 65-jähriger Pensionist ist am frühen Montagnachmittag in Sattledt von einem Baugerüst gestürzt. Dabei zog er sich  Kopfverletzungen zu.

Ein 65-Jähriger aus dem Bezirk Wels-Land unterstützte am 23. Dezember seinen Neffen in Sattledt bei Bauarbeiten zur Errichtung eines Hühnerstalles. Zur Anbringung der Deckenpaneele wurde ein Stahlgerüst mit einer Pfostenauflage verwendet. Gegen 14.55 Uhr dürfte der Pensionist aus Unachtsamkeit neben die Pfostenauflage gestiegen und vom Gerüst gestürzt sein.

Mit Kopf auf Beton aufgeschlagen
Er schlug mit dem Kopf auf dem Betonboden auf und zog sich dabei Kopfverletzungen unbestimmten Grades zu. Der 65-Jährige wurde nach der Erstversorgung in das Klinikum Wels eingeliefert.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 20. Jänner 2021
Wetter Symbol