Tür präpariert

Zwei Pannenhelfer fingen Dieb im ÖAMTC-Stützpunkt

Ungewöhnlicher Einsatz zweier Pannenhelfer in Linz. In der Nacht von Montag auf Dienstag kamen sie nicht etwa einem Autofahrer in Not zur Hilfe, sondern fingen einen Einbrecher im ÖAMTC-Stützpunkt Linz, der sich durch eine Nebentür in die Prüfhalle eingeschlichen hatte. Er wurde der Polizei übergeben.

Stützpunktleiter Andreas Schwarzbauer ist am Dienstagvormittag aus zwei Gründen erleichtert. Zum einen, weil der Einbruch in der ÖAMTC-Filiale in der Wankmüllerhofstraße rechtzeitig entdeckt worden ist, zum anderen aber auch, dass seinen beiden Mitarbeiter bei ihrem nächtlichen Einsatz nichts passiert ist. „Das sind junge, sehr engagierte Mitarbeiter, die auch körperlich gut beisammen sind“, klingt bei seinen Worten Stolz über die couragierten Pannenhelfer durch.

„Raffiniert vorgegangen“
„Der Einbrecher ist sehr raffiniert vorgegangen“, weiß Andreas Schwarzbauer. Der 32-jährige Linzer hatte vor Betriebsschluss eine Zugangstür, die zur Prüfhalle führt, mit Papier so manipuliert, dass diese nicht richtig schloss. „Beim Haupteingang wäre er damit nicht durchgekommen, da dieser von den Mitarbeitern am Abend versperrt wird“, so Schwarzbauer.

Um 22 Uhr kam der Dieb an den Tatort zurück - und wurde dort von den Pannenfahrern auf frischer Tat ertappt, noch bevor er in die Kasse greifen konnte. Einer stellte den Dieb und hielt ihn fest, der zweite verständigte die Polizei. Der Linzer wurde ins Polizeianhaltezentrum eingeliefert.

Claudia Tröster, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 18. Februar 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.