16.12.2019 06:00 |

Experte eilt zu Hilfe

Alarm wegen rasselnder „Klapperschlange“ in Auto

Was für ein Schock so kurz vor Weihnachten: Eine Grazerin wollte mit ihrem Auto wegfahren, als sie ein bedrohliches Rasseln im Wageninneren hörte. Wie das einer Klapperschlange! Auch Reptilien- und Amphibienexperte Werner Stangl war im Einsatz davon eindeutig überzeugt. Bis er einen Blick aufs Radio warf ...

Starr vor Schreck war kürzlich eine Grazerin, als sie ihre Autotüre öffnete: Im Wageninneren rasselte es bedrohlich! Das Geräusch kannte sie aus dem Fernsehen, es klang wie eine Klapperschlange. Auch ihr zu Hilfe gerufener Nachbar war sich sicher: Es ist die Schlange! Schnell wählten sie die Nummer der Landeswarnzentrale. „Klapperschlange im Auto!“, lautete kurz darauf der Einsatzbefehl an den renommierten Grazer Reptilien- und Amphibienexperten Werner Stangl, der die Eigenschaften jeder einzelnen Schlangenart kennt.

Auto durchsucht
Er öffnete die Autotür - und tatsächlich: „Ich hab’ es rasseln gehört. Auch für mich war klar, dass es sich wirklich um eine Klapperschlange handelt.“ Sofort durchsuchte er mit einer Griffzange den Wagen der geschockten Frau. Doch nirgends konnte er das Rassel-Tier entdecken! Bis er sich zum CD-Player vorgearbeitet hatte. Und darin einen Kassabon stecken sah ...

Erleichterung nach Schock
Des Rätsels Lösung: Die kleine Tochter der Frau hatte den Zettel in den Schlitz des CD-Players gesteckt. Durch das Öffnen der Tür wurde das Gerät aktiviert, eine CD begann sich unregelmäßig zu drehen. So entstand das Geräusch, das genau so klang wie eine rasselnde Klapperschlange. Dem großen Schock folgte ein erleichterndes Lachen!

Monika Krisper
Monika Krisper
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Montag, 20. Jänner 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.