04.01.2020 06:02 |

„Cyberpunk 2077“ & Co.

Auf diese 30 Spiele freuen wir uns 2020 besonders

Das neue Jahr verspricht, ein ganz hervorragender Videospiel-Jahrgang zu werden. Nicht nur, weil sowohl von Sony als auch von Microsoft neue Konsolen zu erwarten sind, sondern auch, was die Blockbuster angeht, die im neuen Jahr erscheinen. Ein Überblick.

„The Last of Us Part 2“ gehört sicherlich zu den am sehnlichsten erwarteten neuen Spielen 2020. Der zweite Teil des gefeierten Survival-Abenteuers aus dem Hause Naughty Dog soll Ende Mai auf der PS4 durchstarten und wieder eine höchst emotionale Geschichte inmitten einer globalen Pandemie erzählen.

„Cyberpunk 2077“ verspricht, ein veritabler Sci-Fi-RPG-Hit zu werden und soll am 16. April erscheinen. Das neue Projekt der „Witcher“-Macher entführt den Spieler in eine futuristische Metropole namens Night City, die ein wenig an die Welt von „Blade Runner“ erinnert. Der Titel erscheint für PC, PS4 und Xbox One.

„Final Fantasy VII Remake“ könnte ein höchst interessanter Titel für Nostalgiker werden und ist eine optisch zeitgemäße Neuauflage eines der wohl beliebtesten RPGs aller Zeiten. Erscheinen soll das Spiel am 3. März für die PS4.

Auf der Nintendo Switch wird es - einen genauen Erscheinungstermin hat Nintendo noch nicht verraten - einen zweiten Teil des gefeierten „The Legend of Zelda: Breath of the Wild“ geben. Dem Enthüllungs-Trailer nach dürfte der zweite Teil düsterer als der erste werden. Ob er wirklich 2020 erscheint oder noch bis 2021 auf sich warten lässt, steht noch nicht fest.

Am 20. März veröffentlicht Bethesda „Doom Eternal“. Der neueste Teil der brutalen Dämonen-Ballerei verspricht opulente Optik, blutige Kämpfe und ein hohes Spieltempo. Er soll für PC, PS4, Xbox One und Switch erscheinen.

„Halo Infinite“ soll für die PC, Xbox One und - als Launch-Titel - die nächste Xbox-Generation Series X erscheinen. Als Release-Termin hat Microsoft Winter 2020 angekündigt. Sehr viele Infos gibt es abseits eines zur E3 2019 veröffentlichten Trailers noch nicht.

Im März kommt endlich ein neues „Half-Life“ - allerdings exklusiv für VR-Brillen. „Half-Life Alyx“ soll ein vollwertiger Singleplayer-Shooter für die virtuelle Realität werden und für die HTC Vive, Oculus Rift und Valves Index-Headset erscheinen.

Nintendo-Fans fiebern „Metroid Prime 4“ entgegen - auch, wenn noch gar nicht klar ist, ob das Anfang 2019 angekündigte Sci-Fi-Ballerspiel tatsächlich schon 2020 erscheint oder noch bis 2021 auf sich warten lässt.

Es wird wohl einer der letzten großen Exklusivkracher für die PlayStation 4: Im Sommer kommt mit „Ghost of Tsushima“ ein vielversprechendes und optisch opulentes Samurai-Abenteuer im feudalen Japan auf die Sony-Konsole.

Erst vor wenigen Wochen auf der Blizzcon 2019 enthüllt, steht noch nicht fest, ob „Diablo 4“ schon 2020 erscheinen wird. Wünschen würden es sich Blizzard-Fans aber zweifellos, immerhin hat der dritte Teil der Action-RPG-Institution mittlerweile sieben Jahre auf dem Buckel.

Ziemlich fix schon 2020 wird „Overwatch 2“ erscheinen. Der zweite Teil von Blizzards Helden-Shooter bringt zusätzlich zu den flotten Team-Matches, der dem Game viele Fans beschert hat, eine Story-Kampagne mit Koop-Modus bieten.

Am 20. März 2020 kommt das erste „Animal Crossing“ für die Nintendo Switch. Das bunte Rollenspiel versetzt den Spieler auf ein schmuckes Eiland, auf dem er sich nicht nur häuslich einrichtet, sondern auch jede Menge Aufträge für die tierischen Bewohner erledigt.

Am 13. März erscheint für PC und PS4 der zweite Teil des fordernden Samurai-Rollenspiels „Nioh“. Spielerisch ein wenig wie „Dark Souls“, schnetzelt man sich mit heiligen oder verderbten Waffen durch einen bunten Haufen Gegner.

„Marvel’s Avengers“ von Crystal Dynamics startet am 15. Mai am PC, der PS4 und der Xbox One. Das gelungene „Spider Man“-Game, das Insomniac im Vorjahr veröffentlicht hat, lässt darauf hoffen, dass auch diese Marvel-Umsetzung besser wird, als man es als leidgeprüfter Spieler gemeinhin von Filmumsetzungen erwartet.

Die Veröffentlichung von „Ori and the Will of the Wisps“ für PC und Xbox One wurde kürzlich auf vom 11. Februar auf 11. März verschoben. Erste Szenen aus dem neuen Spiel des Wieners Thomas Mahler lassen wieder auf einen grafisch imposanten Jump’n’Run-Hit hoffen.

„Minecraft Dungeons“ soll im April für PC, PS4, Switch und Xbox One erscheinen und verspricht einen interessanten Mix aus Action-Rollenspiel und „Minecraft“-Feeling.

Mit „Bleeding Edge“ arbeitet das Entwicklerstudio Ninja Theory an einem rasanten Multiplayer-Titel, in dem sich Teams aus je vier Spielern mit verschiedensten unterschiedlichen Helden an die Gurgel gehen. Kommt für: PC und Xbox One.

„Tell me Why“ heißt das neue Spiel der französischen Adventure-Spezialisten von Dontnod Entertainment („Life is Strange“). Es erscheint im Sommer 2020 exklusiv für den PC und Microsofts Xbox One.

Noch ein PC- und Xbox-One-Exklusivtitel, der voraussichtlich 2020 erscheinen dürfte, ist „Everwild“. Das neue Projekt aus dem Hause Rare soll ein Action-Adventure werden, das in einer bunten Fantasy-Welt voller Magie spielt.

Ubisoft wird 2020 den dritten Teil seiner Open-World-Hacker-Action „Watch Dogs“ veröffentlicht. Im neuen Ableger „Legion“ soll man sich in einem dystopischen Post-Brexit-London gegen die Aktivitäten böser IT-Konzerne zur Wehr setzen. Es soll zu einem nicht näher genannten Zeitpunkt 2020 für den PC, PS4 und Xbox One erscheinen. Eine Version für PS5 und Xbox Series X ist geplant.

„Kerbal Space Program“ geht 2020 in die zweite Runde. Der kultige Raketenbaukasten und Raumfahrtsimulator mit seinen knuffigen grünen Kerbal-Männchen kommt zu einem noch nicht bekannten Zeitpunkt 2020 auf PC, PS4 und Xbox One.

Im für Frühling 2020 geplanten „Dying Light 2“ verschlägt es den Spieler wie beim Vorgänger in eine mit Untoten verseuchte Stadt, in der er sich mit Akrobatik, Hieb-, Klingen- und Schusswaffen gegen die wandelnden Kadaver zur Wehr setzt.

Im Mai 2020 erscheint Amazons Computerspiel-Erstlingswerk „New World“ auf Steam für den PC. Das Online-Rollenspiel lockt mit einer mysteriösen Fantasy-Spielwelt und hübscher Grafik und könnte sich mit dem finanzkräftigen E-Commerce-Konzern im Hintergrund zu einem ernsten Rivalen für etablierte Marken wie „World of Warcraft“ entwickeln.

„Grounded“ aus dem Hause Obsidian ist im Wesentlich ein „Liebling, ich habe die Kinder geschrumpft“ zum selber spielen und soll im Frühling auf PC und Xbox One in die Early-Access-Betaphase gehen. Man darf gespannt sein, wie sich die Begegnungen mit riesigen Ameisen und anderem Krabbelgetier spielt.

„Medal of Honor: Above and Beyond“ könnte 2020 - ebenso wie „Half-Life: Alyx“ frischen Wind in den etwas erlahmten Markt für Virtual-Reality-Brillen bringen. Markentypisch geht es in den Zweiten Weltkrieg, wo man sich mit einer Oculus Rift am Haupt gegen Hitlers Schergen wehrt.

Strategie-Fans dürfen sich 2020 - den genauen Starttermin hat Microsoft noch nicht verraten - auf den vierten Teil der kultigen „Age of Empires“-Reihe freuen. Erste Szenen aus dem Spiel zeigen, dass es die Spieler wieder ins Mittelalter verschlägt - allerdings in ein weit schöneres, dreidimensionaleres als noch im zweiten Teil.

„Gods and Monsters“ heißt das neueste Projekt der „Assassin’s Creed“-Schöpfer von Ubisoft. Darin soll es die Spieler 2020 in die griechische Antike verschlagen, wo sie sich mit allerlei Göttern und Fabelwesen anlegen. Kommt für PC, PS4, Xbox One und Switch.

„Deathloop“, das neue Projekt der „Prey“-Macher Arkane Studios, hat zwar noch keinen offiziellen Starttermin, könnte aber durchaus schon 2020 erscheinen. Das Actionspiel nutzt eine Zeitschleife als erzählerischen Twist und dürfte recht mysteriös werden.

Um „Skull & Bones“ ist es nach der Ankündigung auf der E3 2017 etwas ruhig geworden, 2020 soll der Piratensimulator mit seinen spektakulären Seeschlachten nun aber endlich für PC, PS4 und Xbox One erscheinen.

„Disintegration“ ist ein weiteres mysteriöses Game, das 2020 erscheinen soll. Es ist das neueste Projekt eines der „Halo“-Erfinder und spielt auf der weitgehend zerstörten Erde einer weit entfernten Zukunft, in der die Menschen ihren Geist in Roboter übertragen. Geplant für: PC, PS4 und Xbox One.

Dominik Erlinger
Dominik Erlinger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 23. Februar 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.