Aktion aufrecht:

Gusto auf den „Gastro-100er“

Vor knapp einem Monat wurde von den Freiheitlichen die „Gastro-100er“-Aktion gestartet. Gedacht als eine Entschädigung für jene Wirte, die in Raucherbereiche außerhalb ihrer Lokale investieren, fand das Angebot schnell Anklang im ganzen Land.

Zahlreiche Schecks wurden bereits übergeben. „Der Betrag ist auch ein Symbol für das gesellschaftliche sowie soziale Zusammenleben der Bevölkerung und gegen die staatliche Bevormundung und Verbotskultur“, so FP-Landesobmann Udo Landbauer. Man soll sich in seiner Freizeit wohlfühlen und frei von Verboten agieren können, heißt es.

Ob des großen Zuspruchs seitens der Wirte bleibt das Angebot auch weiterhin aufrecht.

Nikolaus Frings, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Niederösterreich

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen