11.11.2019 07:30 |

Fußball

„Wir sind alle noch hungrig genug“

Er ist mit einem Last-Minute-Hattrick beim 4:4 gegen Anif in den Herbst gestartet und hat ihn gegen St. Johann per Doppelpack beendet: SAK-Stürmer Mersudin Jukic über 22 Tore mit 34 Jahren, das Liga-Niveau generell und was er sich vom Frühjahr erwartet.

Am Mittwoch, den 13. November, wird Mersudin Jukic 35 Jahre alt. Aber der SAK-Goalgetter ist noch kein bisschen leise – sprich er trifft nach wie vor am Fließband. Beim 6:1 zum Herbstfinish gegen St. Johann erzielte er seine Saisontore 21 und 22. Damit war er der überragende Regionalliga-Stürmer (vor Pinzgaus Tandari/12) – aber er hat Lust auf mehr. Jener Mann, der schon knapp 100 Zweitliga-Spiele für Grödig und den LASK in den Beinen hat, will sich im Frühjahr mit dem SAK den Aufstiegstraum noch einmal erfüllen. Mersudin Jukic über:

einen Herbst mit einem Remis und 17 Siegen in Serie: So etwas werde ich wohl nicht mehr erleben und kann ich meinen Kindern mal erzählen. Wenn uns das vorher wer gesagt hätte, ich hätte es niemals geglaubt.

das Niveau der Liga: Ich hätte mir die Liga viel stärker vorgestellt. Die Spreu hat sich schnell vom Weizen getrennt. Wir haben uns nur in der ersten Partie, beim 4:4 gegen Anif, schwer getan.

Den Aufstiegskampf in die 2. Liga im Frühjahr: Ich glaube, dass wir mit dem FC Pinzgau verdient da oben stehen. Gegen die besten Teams aus Tirol und Vorarlberg, Wörgl, Schwaz, Dornbirner SV und Hohenems, wird es sicher schwieriger. Aber wir sind alle noch hungrig genug. Wir haben ein großes Ziel – das wollen wir sportlich erreichen.

den neuen Trainer Thomas Hofer: Wir bekommen einen Trainer, der die Liga, der die Mannschaften kennt. Ich freue mich schon auf das Frühjahr, hoffe auch, dass es wirtschaftlich passt.

Apropos Wirtschaftlichkeit: Da ist Montag ein richtungsweisender Tag für den SAK. Im Gemeinderat soll die 650.000-Euro-Förderung für das fernsehtaugliche Flutlicht beschlossen werden. Boss Schwaiger ist guter Dinge, dass das mit den Stimmen von SPÖ, ÖVP und FPÖ passiert. Bis Freitag müssen bei der Bundesliga die geprüften Jahresbilanzen abgegeben werden. Aus Salzburger Sicht werden das der SAK und der FC Pinzgau fristgerecht tun. Der 3. März 2020 ist dann Stichtag für die Einreichung der Bundesliga-Lizenz für 2020/21.

Herbert Struber
Herbert Struber
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 28. Jänner 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.