Neo-Geschäftsführer:

„Bei Blau-Weiß kann ich richtig gestalten“

Top-Mann! Tolle Verpflichtung! Reaktionen, die zeigen: Die Bestellung von Stefan Reiter zum neuen Geschäftsführer von Fußball-Zweitligist BW Linz kommt im blau-weißen Lager gut an. Am Montag legt er los. Zuvor sprach der 58-Jährige mit der „Krone“ über Visionen, Herausforderungen und seine Lebensplanung.

Herr Reiter, warum tun Sie sich mit 58 Jahren das an?

Ehrlich gesagt hatte ich das nicht mehr in meiner Lebensplanung, weil 25 Jahre im Fußball genug sind. Aber die Aufgabe ist spannend.

Was reizt Sie daran?

Hier kann ich einen Klub richtig gestalten, Strukturen in allen Bereichen aufbauen.

Dazu die Aussicht auf ein neues Stadion im Donaupark.

Ohne neuem Stadion hätte ich es auch nicht gemacht. Mit diesem Stadion muss man dann auch den Ehrgeiz haben ganz oben zu spielen.

Sie waren lange in Ried. Wie haben Sie aus 80 km Entfernung Blau-Weiß gesehen?

Bei LASK und Ried stand trotz Höhen und Tiefen immer das Sportliche im Vordergrund. Blau-Weiß war da immer ein bisschen kultiger. Da zählen andere Werte oft mehr als das Sportliche.

Können Sie das mit Ihrem Ehrgeiz vereinbaren?

Da gilt es eben die Balance zu finden zwischen Erfolg und Interessen und Werten, die den Fans wichtig sind.

Ums Sportliche kümmert sich Sportchef Tino Wawra?

Ich werde meine Expertise einbringen. Mit Tino hab’ ich einen Mann, der zuvor Spieler betreut hat, in Österreich alle Talente zwischen 17 und 22 Jahren kennt. Ich bin mir gar nicht mehr sicher, ob meine Art, wie man eine Mannschaft zusammenstellt, noch richtig ist.

Wann geht es los?

Montag.

Sucht Blau-Weiß um eine Bundesliga-Lizenz an?

Das ist der Plan.

Markus Neissl
Markus Neissl
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen