05.09.2019 06:30 |

IFA 2019

AVM Fritzbox startet mit Turbo-WLAN und 5G durch

Der Berliner Routerspezialist AVM hat auf der Internationalen Funkausstellung in seiner Heimatstadt die nächste Generation seiner Fritzbox-Router enthüllt - und zwar mit gravierenden Neuerungen wie dem neuen WLAN-Standard 802.11ax (Wi-Fi 6) und 5G-Mobilfunk.

Der neue WLAN-Standard 802.11ax soll das Heimnetzwerk mit höheren Übertragungsraten und schnelleren Reaktionszeiten aufwerten und wird in den neuen Fritzbox-Routern 5550 und 5530 für Glasfaseranschlüsse sowie in der für Kabelanschlüsse vorgesehenen Fritzbox 6660 eingesetzt.

Die maximale erzielbare Übertragungsrate bei den drei neuen Routern beläuft sich laut AVM auf drei Gigabit pro Sekunde. Zum Vergleich: Mit der letzten WLAN-Generation 802.11ac war ein Gigabit in der Sekunde üblich. Mesh-Funktionalität zur problemlosen Vernetzung von Router und Verstärkern gibt es bei AVMs Neuen auch.

Neben seinen ersten AX-Routern hat AVM auf der IFA auch seinen ersten 5G-Router präsentiert. Der hört auf den Namen Fritzbox 6850 5G und verfügt über ein 5G-Modem von Qualcomm. In Regionen, die mit der rasanten neuen Mobilfunkgeneration versorgt sind, soll der Router bis zu zwei Gigabit pro Sekunde aus dem Mobilfunknetz holen. Im Heimnetz verteilt er Daten mit bis zu 1266 Megabit pro Sekunde. Auf den Markt kommen AVMs Neuheiten in der ersten Hälfte 2020, zum Preis hat man noch keine Angaben gemacht.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen