Überflutete Keller:

Feuerwehreinsätze nach Starkregen und Gewittern

Regionaler Starkregen und Gewitter hat am Sonntagabend im Zentralraum und im Raum Vöcklbruck zu mehreren Feuerwehreinsätzen geführt. Vor allem überflutete Keller mussten ausgepumpt werden.

Ein heftiges Gewitter über Oberösterreich mit regionalem Starkregen hat Sonntagabend in einigen Regionen Oberösterreichs zu Unwettereinsätzen der lokalen Feuerwehren geführt.
In Pichl bei Wels (Bezirk Wels-Land) und Kematen am Innbach (Bezirk Grieskirchen) lag der Schwerpunkt der Einsätze, zumeist waren Straßen vermurt oder überschwemmt und es mussten Bäume wegeräumt werden. Auch in Vöccklabruck gab es einige Keller auszupumpen.
In Pichl bei Wels war beispielsweise die Sulzbacher Straße auf einer Länge von mehreren hundert Metern vermurt, ebenso einige Straßen im Ortszentrum. 

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 22. Jänner 2021
Wetter Symbol