01.09.2019 13:30 |

In Krisenfällen

Das Tiroler Funknetz ist ab sofort unfallsicher

Damit die Kommunikation zwischen Einsatzkräften nicht stillsteht, wenn Muren Telefon- und Datenleitungen beschädigen oder Schnee und Hochwasser die Stromversorgung unterbrechen, baute das Land Tirol und der Bund eine krisen- und katastrophensichere Zweitanbindung für das behördliche Digitalfunknetz auf.

Unwetter, Muren, Lawinen, Hochwasser: Wenn die Natur ihre Macht demonstriert, passiert das nicht selten auf Kosten von Telefon- und Datenleitungen sowie von Handymasten und Stromversorgung. Aber gerade dann ist es wichtig, dass die Einsatzkräfte schnell reagieren können und eine unterbrochene Funkverbindung nicht die Kommunikation lahmlegt. Das Land Tirol und der Bund haben deshalb eine krisen- und katastrophensichere Zweitverbindung für das behördliche Digitalfunknetz BOS-Austria aufgebaut.

„Doppelte Anbindung ist immens wichtig“
„Dieses Projekt ist nun abgeschlossen, Tirols Digitalfunknetz ist in höchstem Maße ausfallsicher“, freut sich LHStv. und Zivil- und Katastrophenreferent Josef Geisler. Im Falle eines Leitungsausfalles können Einsatzkräfte nun mit der Leitstelle, den Einsatzleitungen und untereinander kommunizieren, heißt es. „Die doppelte Anbindung ist immens wichtig, gerade im Katastrophenfall“, weiß Hermann Feiner, Sektionschef vom Innenministerium.

Geplant und errichtet wurde die Zweitanbindung des Digitalfunknetzes vom Land Tirol, investiert wurden 1,4 Millionen Euro. Der Bund hat die technischen Voraussetzungen geschaffen und sie aufgerüstet.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol Wetter
13° / 20°
stark bewölkt
12° / 20°
stark bewölkt
12° / 17°
bedeckt
11° / 20°
wolkig
10° / 23°
einzelne Regenschauer

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter