02.09.2019 06:30 |

Auf in die Berg!

Vom Millstätter See bis zum Weißensee

Mit dem Mountainbike oder zu Fuß: Kärntens Berge bieten zahlreiche Möglichkeiten, eine aktive Urlaubszeit zu genießen. Selbst Hoteliers steigen dort gerne hoch.

Reporter zu sein ist oft nicht leicht. Manchmal braucht man ordentlich „Schmalz“ in den Oberschenkeln. Denn Kärntens Bergwelt begeistert nicht nur Bergsteiger und Wanderer, sondern hat sich auch zu einem wunderbaren Dorado für Mountainbiker gemausert. Und Peter, eine echte Sportskanone, will mit mir gleich über mehrere Berge. Vom Millstätter See übers Goldeck bis zum Weißensee. Peter kennt sich dort aus, ist Guide und führt mit seiner Christine das Sporthotel Arlbergerhof Vital am Weißensee. Mit von der Partie ist Siggi Neuschitzer, der legendäre Windelwirt aus dem Liesertal, der in seiner Freizeit mit dem E-Bike Kärnten erkundet. „Ich muss nirgendwo hinfahren, unser Land ist so schön vielfältig. Immer wieder entdecke selbst ich etwas Neues“, schwärmt Siggi. Gleich zwei Akkus hat Siggi deshalb in seinem E-Bike verbaut, während Peter und ich auf die Kraft in unseren Beinen setzen.

In die Pedale, fertig, los!
Stopp! Kein Stress. Ohne Kaffeegenuss am Ufer des tiefblauen Millstätter Sees läuft, besser gesagt, rollt es nicht. Typisch südländisches Lebensgefühl eben. Genussvoll starten wir und radeln vorbei am kaum bekannten idyllischen Egelsee in Richtung Spittal. Ständig unser Ziel vor Augen, das Goldeck. Im Winter ein beliebter Sportberg, begeistert dieser auch im Sommer mit einem umfangreichen Aktiv- und Kulturprogramm samt ausgezeichneter Kulinarik in den Berghütten. Stolze 1600 Höhenmeter liegen zwischen Tal und Gipfel.

Rauf treten? Natürlich möglich, aber es gibt auch eine Seilbahn. Wenige Minuten später ist der 2142 Meter hohe Gipfel in den Gailtaler Alpen erreicht; die Aussicht dort oben ist spektakulär. Unsere Tour führt weiter durch einsame Bergtäler und den Naturpark Weißensee hinunter zum Ostufer des gleichnamigen Badesees, wo die „MS Alpenperle“ gerade anlegt. Wieder wählen wir den genussvolleren Weg, dieses Mal in Form des ersten Elektro-Hybrid-Fahrgastschiffes in Österreich. „Die Kombination von Fahrrad, Seilbahnen und Schifffahrt ist einfach genial und ideal für aktive Familien“, ist Windelwirt Siggi überzeugt. Und Peter verrät, dass allein rund um den saubersten Badesee der Alpen stolze 13 Mountainbikestrecken mit 160 Kilometer Länge durch die umliegende Bergwelt führen.

Weißensee-Singletrails
Besonders beliebt bei den Bikern sind die Weißensee-Singletrails, und davon gibt es mehrere, die, extra gebaut, gespickt mit Wurzeln, Spitzkehren, Steilkurven sowie Sprüngen, den Bikern einiges abverlangen und trotzdem auch von Anfängern bewältigbar sind. Am 13. und 14. September finden hier die Weißensee-Trailtage statt, wo neben einer Expo geführte Touren und Technikkurse von Profis wie Angie Hohenwarter, Benedikt Purner und Paco Wrolich angeboten werden. Auch wir haben Spaß auf den Trails von der Naggl-Alm ins Tal, und die Vorfreude wächst, denn am Abend nach einem aktiven Tag wird uns im Arlbergerhof Vital köstlicher, fangfrischer Weißensee-Fisch aufgetischt.

Doch nicht nur Mountainbiker finden auf Traumpfaden in allen Höhenlagen ihr Bergerlebnis im Spätsommer in Kärnten, ist doch der September die wohl schönste Zeit für ausgedehnte Bergtouren und Wanderungen etwa in den Karnischen oder Gailtaler Alpen. Ausgezeichnete Ausgangspunkte sind neben dem Weißensee auch das Lesachtal, Nassfeld sowie das bekannte Bergsteigerdorf Mauthen, wo auch das Loncium-Bier gebraut wird, das selbst in den Berghütten wie dem Hochweißsteinhaus serviert wird. Kärntens Berge bieten damit nicht nur sportliche, sondern auch kulinarische Genüsse.

Hannes Wallner, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter