Ausbau:

Pendlerträume bald wahr: Mit 160 ins Waldviertel

Auf dem Papier festgeschrieben ist es bereits: Die Angebote der Franz-Josefs-Bahn sowie der Linien in das Traisen- und das Erlauftal sollen verbessert werden. Diese Vereinbarung zwischen Land und ÖBB soll jetzt mit konkreten Plänen gefüllt werden. Für Pendler aus dem Waldviertel könnte eine neue Ära beginnen ...

Wer von der Region um Gmünd mit Öffis nach Wien zur Arbeit pendelt und abends wieder heim, muss sich in Geduld üben - pro Tag verbringt man dabei knapp vier Stunden im Zug. Das soll sich ändern. Denn Land und ÖBB haben den Ausbau der Franz-Josefs-Bahn paktiert. Vorgesehen ist, dass Regionalexpresszüge künftig im Stundentakt auf der Strecke sind - und das mit 160 km/h. Das würde die Fahrtzeit doch deutlich verkürzen, heißt es. Auch bei der Erlauf- sowie der Traisentalbahn will man auf einen Halbstundentakt kommen, um diese Nebenbahnen öfter an die Westbahnstrecke anzubinden. Dafür sollen jetzt konkrete Pläne erstellt werden, 40 Prozent der Kosten dafür übernimmt die Landesregierung. „Wir gehen davon aus, dass bis 2025 bereits Maßnahmen umgesetzt sind“, erklärt Verkehrslandesrat Ludwig Schleritzko.

Verschoben wurde bereits die Elektrifizierung der Bahntrasse zwischen St. Pölten und Krems. Sie soll erst in sieben Jahren abgeschlossen sein. Da drängt das Land jetzt auf einen früheren Termin. Wegen der Kulturhauptstadt-Pläne in dieser Region will man da schon ab 2024 mit Strom fahren.

Christoph Weisgram, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Geschätzte 2,5 Mio. €
Corporate Design der ÖGK: Kosten sechsmal so hoch
Österreich
„Krone“-Wahlschiris
CO2-Steuer: Grüne Karte für Badelts klare Worte
Österreich
Täter von Lkw erfasst?
Pensionistin starb bei brutaler Home Invasion
Niederösterreich
Zweite deutsche Liga
Historisches 2:0 von St. Pauli im Derby gegen HSV
Fußball International
„Wir sind bereit!“
Reifeprüfung für die Salzburger „Unbesiegbaren“
Fußball International
Absturz mit Ansage
Ist das gerade die mieseste Austria aller Zeiten?
Fußball National
Niederösterreich Wetter
17° / 19°
einzelne Regenschauer
16° / 19°
leichter Regen
16° / 19°
leichter Regen
18° / 21°
stark bewölkt
14° / 17°
leichter Regen

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter